Der Spätzlikönig aus Romanshorn

Der Romanshorner Guido Helg verkauft seine Spätzli neuerdings in der ganzen Schweiz.
Der Romanshorner Guido Helg verkauft seine Spätzli neuerdings in der ganzen Schweiz. © TVO/Melanie Finschi
Seit 30 Jahren produziert Guido Helg aus Romanshorn Spätzli für seinen Partyservice. Der Chefeinkäufer der Ladenkette Spar hat die Spätzli entdeckt, jetzt produziert der Romanshorner Kleinbetrieb Spätzli für die gesamte Schweiz.

Bis zum Mittag werden in Romanshorn in der Produktion des Gourmet Helg 500 Kilogramm Spätzli produziert. Seit der Spar sich im September dafür entschieden hat, die Spätzli national in sein Sortiment aufzunehmen, läuft die kleine Produktion auf Hochtouren.

«Wir wurden angefragt»

Sohnemann Michael Helg, der das Geschäft des Vaters Guido Helg in naher Zukunft übernehmen wird, war überrascht von der Anfrage des Spars. «Es war speziell, weil nicht wir anfragen mussten, sonder der Spar mit seiner Anfrage zu uns kam, sagt Michael Helg.» Die Fabrik der Firma hat sich seit dem Deal mit Spar nicht vergrössert, die Produktion ist aber um das sechsfache angestiegen. Momentan gehe das noch gut, meint Helg.

Geheimzutat wird verraten

Das Geheimnis des Spätzlierfolges sei, dass für den Teig Milch und Quark statt Wasser benutz werde. Durch das Catering-Angebot seien die Spätzli erst ins Sortiment des Gourmet Helg aufgenommen worde. «Die Hausfrauen fragten jeweils, ob man die Spätzli denn auch im Laden kaufen könne», erzählt Chef Guido Helg.

Wie ausgerechnet der Spar auf den Geschmack der Romanshorner Spätzli kam, seht ihr im TVO-Beitrag.

(enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen