So lief der Abstimmungs- und Wahlsonntag

(Archivbild)
(Archivbild) © Keystone/GIAN EHRENZELLER
Die Initiativen AHVplus und Grüne Wirtschaft sind klar abgelehnt worden, das neue Nachrichtendienstgesetz wurde angenommen. In St.Gallen und Rapperswil-Jona braucht es einen zweiten Wahlgang.

Bei den nationalen Abstimmungen ist schon alles klar: Das neue Nachrichtendienstgesetz ist angenommen, AHV plus und Grüne Wirtschaft gehen den Bach ab. Kantonal wird der HarmoS-Austritt im Kanton St.Gallen abgelehnt.

In Rapperswil-Jona kommt es zum zweiten Wahlgang: Der Bisherige Erich Zoller (CVP) kommt nur auf 2431 Stimmen, sein Herausforderer Bruno Hug hat 3929 Stimmen bekommen. Abgeschlagen sind Felix Hof (1819) und Stefan Ritz (550).

In St.Gallen muss Patrizia Adam in den zweiten Wahlgang für den Stadtrat. Sie verpasst als einzige Bisherige das absolute Mehr. Klar wiedergewählt worden ist der Gossauer Stadtpräsident Alex Brühwiler. In Wil kam es zur Rochade: Statt Marcus Zunzer (CVP, bisher) sitzt neu Daniel Stutz (Grüne Prowil) im Stadtrat.

Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Wahlen und Abstimmungen vom 25. September
17:32 |

Tschüss und bis zum nächsten Mal!

via GIPHY


17:31 |

Die Partie dauert noch 20 Minuten. So lange warten wir hier im Ticker nicht mehr und beenden damit den Wahl- und Abstimmungsdienst. (Wer das Fussballresultat noch getickert haben will: Wir haben den Sion-YB-Ticker hier.)
17:29 |

Im Fussball steht es übrigens noch immer 0:0 zwischen Sion und YB.
17:29 |

Damit haben wir alle Resultate! Endlich!
17:20 |

Die Stimmbeteiligung lag bei 33,5 Prozent
17:20 |

Hier die Parteistärken:
SP: 18 (+2)
FDP: 12 (+2)
CVP: 9 (-3)
SVP: 9 (+0)
GLP: 5 (+1)
Junge Grüne: 3 (+1)
PFG: 1 (+0)
EVP: 1 (-1)
Juso: 1 (-1)
17:18 |

Grosse Verliererin ist die CVP mit einem Verlust von drei Sitzen.
17:17 |

Die SP und die FDP können bei den Stadtparlamentswahlen in St.Gallen zulegen. Beide gewinnen zwei Sitze.
17:16 |

Oh, da scheint sich etwas zu tun:


17:13 |

Update vom Final in St.Petersburg: Stan Wawrinka hat den zweiten Satz gewonnen. Im dritten Satz führt der Schweizer gegen Zverev 3:0. Vielleicht sollte sich die Stadt St.Gallen an Stan ein Vorbild in Sachen Geschwindigkeit nehmen...
17:09 |

Wir warten weiter auf die Stadt St.Gallen... Gopf!

via GIPHY


17:00 |

Ein herzliches "Hallo" in Richtung Stadt St.Gallen. Wieso geht das bei Euch so lange?!
16:49 |

Offenbar wartet man heute auch auf anderen Redaktionen ungeduldig:


16:46 |

News von der Tennisfront: Stan hat den ersten Satz verloren - dafür ist er jetzt im zweiten Satz mit Break vorne.
16:43 |


16:38 |

Weil wir ja sonst nichts zu vermelden haben: Zwischen Sion und YB steht es nach 39 Minuten noch 0:0.
16:29 |

In der Stadt St.Gallen geht es noch ein bisschen länger. Die Resultate zum Stadtparlament werden erst gegen 17 Uhr erwartet.
16:28 |

Im Wiler Stadtparlament sehen die Parteistärken neu folgendermassen aus:
Je neun Sitze haben CVP und SVP, acht Sitze gehen an die FDP, sechs Sitze an die SP, fünf Sitze an die Grüne Prowil und je einen Sitz haben GLP, Grüne und EVP
16:23 |

Felix Hof (1819 Stimmen) und Stefan Ritz (550) konnten Zoller nicht gefährlich werden.
16:14 |

In Rapperswil-Jona sind Bruno Hug (Parteilos), Felix Hof (Parteilos) und Stefan Ritz (Parteilos) gegen den bisherigen Stadtpräsidenten Erich Zoller (CVP) angetreten.
16:12 |

Der Bisherige Erich Zoller kommt nur auf 2431 Stimmen. Der parteilose Herausforderer Bruno Hug kommt auf 3829 Stimmen.
16:11 |

Zweiter Wahlgang in Rapperswil-Jona!
16:09 |

Wir haben auf unserer Infowand jetzt auf die wirklich spannenden News umgestellt....
15:59 |

Die Wiederwahl verpasst hat Marcus Zunzer (CVP). Neu im Stadtrat ist Daniel Stutz (Grüne Prowil).
15:58 |

In Wil wurden die beiden Bisherigen Daniel Meili (FDP) und Dario Sulzer (SP) klar wiedergewählt.
15:56 |


15:53 |

Ach, diese Zürcher...

via GIPHY


15:50 |

Züri hat übrigens noch immer kein richtiges Fussballstadion. Aber dafür bekommen sie ein neues Hockeystadion.
15:49 |

In rund einer Stunde wissen wir auch, wie die Resultate für das St.Galler Stadtparlament aussehen...
15:42 |

Einen zweiten Wahlgang gibt es in Waldkirch: Aurelio Zaccari (FDP), Sandro D'Antuono (CVP) und Daniel Führer (IGB) haben das absolute Mehr verpasst.
15:41 |

In Grabs ist Niklaus Lippuner-Nef (FDP) zum Gemeindepräsidenten gewählt worden. Die Wahl nicht geschafft haben Diego Forrer-Frehner (CVP) und Thomas Zweidler-Rähmi (Parteilos)
15:39 |

In St.Margrethen hat der umstrittene SVP-Politiker Marcel Toeltl den Sprung in den Gemeinderat nicht mehr geschafft.
15:36 |

In Walenstadt hat Angelo Umberg (Parteilos) das absolute Mehr erreicht.
15:36 |

Weitere News aus den Gemeinden: In Quarten kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Roman Zogg (Parteilos, bisher) und Hermann Reiff (SVP) verpassten das absolute Mehr
15:14 |

Bei der AHVplus sagen 21 von 26 Kantonen Nein.
15:13 |

Bei der Grünen Wirtschaft haben (fast) alle Kantone Nein gesagt. Nur Genf hat sich für die Öko-Initiative ausgesprochen.
15:12 |

Alle Kantone haben übrigens Ja zum NDG gesagt.
15:12 |

Patrizia Adam soll erneut antreten. Das sagt die CVP gegenüber dem St.Galler Tagblatt.
15:07 |

Roland Brändli (FDP) kam auf 632 Stimmen, Aebisegger auf 394 und Müller auf 189. Das absolute Mehr lag bei 617 Stimmen.
15:06 |

Viel Aufregung gab es im Vorfeld in Steinach. Nun hat sich der bisherige Gemeindepräsident Roland Brändli durchgesetzt. Eine IG wollte ihn aus dem Amt werfen. Die Kampfkandidaten Michael Aebisegger (Parteilos) und Andreas Müller (GLP) waren jedoch chancenlos.
15:05 |

Hier noch die Meldung zum Sesselrücken aus Gossau: "Das Spitzenergebnis auf der Liste der CVP erreichte Helen Alder Frey, welche gleichzeitig auch neu in den Stadtrat gewählt worden ist. Für sie dürfte Patrik Mauchle nachrücken. Andreas Strübi verpasste auf der CVP-Liste die Wiederwahl; er wurde jedoch als neues Mitglied in den Schulrat gewählt. Bei FDP, FLiG, SP und SVP haben alle Bisherigen die Wiederwahl geschafft. Neu ins Parlament ziehen ein: Adrian Krucker und Thomas Jung bei der SVP, Birgit Frei-Urscheler und Florin Scherrer bei der CVP sowie Itta Loher bei der SP."
15:03 |

Die SP holt sich einen Sitz von der CVP und kommt neu auf vier Sitze. Ebenfalls je vier Sitze haben FDP und FLiG. Je neun Sitze haben SVP und CVP.
15:02 |

Die SP gewinnt in Gossau!
15:01 |

Jetzt müssten nur noch endlich Rapperswil-Jona und das St.Galler Stadtparlament ausgezählt werden. Dann wären wir doch schon mal einen grossen Schritt weiter:

via GIPHY


14:58 |

In Pfäfers ist Axel Zimmermann zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt worden. Nicht gewählt ist Pius Schwitter.
14:55 |

In Amden haben Markus Vogt, Florian Thoma und Rainer Carspecken das absolute Mehr verpasst. Zur Wahl des neuen Gemeindepräsidenten braucht es einen zweiten Wahlgang.
14:53 |

Kommen wir wieder zu den Gewählten: In Mosnang ist Renato Truniger zum Gemeindepräsidenten gewählt worden. Der SVPler lässt Christian Widmer (CVP) hinter sich.
14:52 |

Das absolute Mehr verpasst haben:
Patrizia Adam (CVP): 8964
Maria Pappa (SP): 7914
Marcel Rotach (FDP): 6009
14:51 |

Und hier die Resultate der St.Galler Stadtratwahl:
Nino Cozzio (CVP): 13'606 Stimmen
Peter Jans (SP): 12'884
Markus Buschor: 12'147
14:50 |

Thomas Scheitlin hat als einziger Kandidat für das Stadtpräsidium 13'606 Stimmen geholt. Veit Rausch, der seine Kandidatur zurückgezogen hatte, kam noch auf 3019 Stimmen.
14:38 |

Thomas Scheitlin (FDP) ist wieder Stadtpräsident, Nino Cozzio (CVP), Markus Buschor (Parteilos) und Peter Jans (SP) sind wiedergewählt.
14:37 |

Ups:


14:27 |

Philipp Scheuble (CVP) ist zum Gemeindepräsidenten von Rüthi gewählt worden. Sein Gegner Markus Staub (SVP) blieb chancenlos.
14:26 |

In Andwil ist Toni Thoma (SVP) zum Gemeindepräsidenten gewählt. Er setzt sich gegen Reto Mauchle (CVP) durch.
14:17 |

Ebenfalls das absolute Mehr verpasst haben alle Kandidaten fürs Gemeindepräsidium in Kirchberg. Roman Habrik (FDP), Michael Sutter (FDP) und Philipp Dörig (Parteilos) müssen in den zweiten Wahlgang.
14:11 |

Eine Ehrenrunde müssen Heidi Romer-Jud und Reto Zampatti drehen: Die beiden Kandidaten für das Gemeindepräsidium von Benken haben das absolute Mehr im ersten Wahlgang verpasst. Allerdings sehr knapp: Romer-Jud fehlten nur drei Stimmen, Zampatti fehlten 16.
14:09 |

Auch einer Einmaleinlage von 4,25 Millionen Franken wurde in Chur zugestimmt. Mit diesen beiden Massnahmen soll den Renteneinbussen entgegengewirkt werden. Schon das Stadtparlament hat die Vorlagen klar angenommen.
14:08 |

Die Churer zugestimmt, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber höhere Renteneinträge einzahlen
14:07 |

Hier die Ergebnisse aus Appenzell Innerrhoden:
Grüne Wirtschaft: Nein (76.5%)
AHVplus: Nein (77.7%)
NDG: Ja (65.5%)
14:05 |

Abgelehnt wurden in St.Gallen die Grüne Wirtschaft (69.7%) und AHVplus (66.8%). Angenommen hingegen das NDG (65.8%).
14:04 |

mit 69,6 Prozent wurde den HarmoS-Gegnern eine Abfuhr erteilt
14:04 |

Es ist definitiv: Keine einzige Gemeinde im Kanton St.Gallen will den Austritt aus dem HarmoS-Konkordat
13:52 |

Dominik Gemperli (CVP) wurde zum neuen Gemeindepräsident von Goldach gewählt. Er war der einzige Kandidat.
13:51 |

Weiter im Gossauer Stadtrat sind Stadtpräsident Alex Brühwiler (Parteilos) und Schulpräsident Urs Blaser (FDP).
13:50 |

Die Resultate aus Gossau sind da:
Mit Helen Alder Frey (FDP) hat der Stadtrat ein neues Mitglied. Sie folgt auf Bruno Damann. Die bisherigen Gaby Krapf-Gubser (FDP) und Stefan Lenherr (CVP) wurden wiedergewählt. Nicht gewählt wurde Carla Schelb (SVP).
13:48 |

AHVplus und Grüne Wirtschaft sind am Ständemehr gescheitert.
13:45 |

Keine Überraschung aus Teufen: Konkurrenzlos wurde Reto Altherr (FDP) zum Gemeindepräsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Walter Grob an.
13:40 |

Soviel zum Thema "Achtungserfolg":


13:38 |

Roland Ledergerber (Parteilos) hat die Wiederwahl als Gemeindepräsident von Sevelen geschafft. Mirco Rossi (SVP) zieht den Kürzeren.
13:36 |

In Graubünden gibt's offenbar e-Voting. Oder zumindest so eine abgewandelte Form davon:


13:34 |

Und jetzt alle Sieger so:

via GIPHY


13:31 |

Die neue SRG-Hochrechnung ist da!
AHVplus: 60 Prozent Nein
Grüne Wirtschaft: 63 Prozent Nein
NDG: 66 Prozent Ja
13:30 |

Einen zweiten Wahlgang gibt es in Oberriet. Rolf Huber (FDP, bisher) hat die Wiederwahl nicht geschafft. Er kam auf 1609 Stimmen, verpasst aber das absolute Mehr von 1658 Stimmen. Auf dem zweiten Platz landet Marcel Dietsche (SVP)
13:28 |

Die Stimmbeteiligung lag bei 38,1 Prozent
13:28 |

Die Resultate aus dem Thurgau sind da:
Grüne Wirtschaft: 69,7% Nein
AHVplus: 66,4% Nein
NDG: 64,4% Ja
13:27 |

Die Schlussresultate aus Graubünden:
Grüne Wirtschaft: 69,55% Nein
AHVplus: 65,47% Nein
NDG: 63,56% Ja
13:25 |

Bei der Ersatzwahl in den Stadtrat von Romanshorn wurde Petra Keel (Parteilos) gewählt. Sie setzte sich gegen die SVP-Parteipräsidentin Monika Eugster durch.
13:19 |

Bei den anderen Vorlagen hat sich nach 68 von 77 ausgezählten Gemeinden nichts verändert. Nein zu Grüne Wirtschaft und AHVplus und Ja zum NDG
13:19 |

Jetzt wird's brutal: 69,8 Prozent der St.Galler sagen Nein zum Austritt aus dem HarmoS-Konkordat!
13:17 |

Oho! Jura sagt als erster Kanton mit 59,7% Ja zu AHVplus
13:16 |

Ok, so kann man das natürlich auch sehen:


13:14 |

Auch in Tägerwilen wird das Schulhaus ausgebaut. Die Stimmbürger sagen Ja zur Erweiterung für 8,3 Millionen Franken.
13:11 |

Die Endergebnisse aus Appenzell Ausserrhoden sind da:
Grüne Wirtschaft: Nein
AHVplus: Nein
NDG: Ja
13:06 |

Aus Eschlikon erreicht uns auch ein Resultat: Die Stimmbürger haben der Sanierung des Sekundarschulhauses Bächelacker für 7,5 Millionen deutlich zugestimmt.
13:02 |

Die anderen Resultate der Hochrechnung: Nein zu Grüne Wirtschaft und Ja zum NDG.
13:02 |

60 Prozent sagen voraussichtlich Nein zu AHVplus. Das zeigt die 1. SRG-Hochrechnung.
13:01 |

49 von 77 Gemeinden sind in St.Gallen ausgezählt. Noch immer ist der Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat klar abgeschmettert: 67 Prozent sagen Nein.
12:57 |

In Wartau hat sich der bisherige Gemeindepräsident Beat Tinner (FDP) durchgesetzt. Er bekam klar mehr Stimmen als Herausforderer Max Müller (Parteilos).
12:56 |

Einen neuen Gemeindepräsidenten hat Hemberg! Christian Gertsch (SP) wurde zum Nachfolger von Walter Fischbacher gewählt.
12:55 |

In Tübach ist Michael Götte (SVP) erneut zum Gemeindepräsidenten gewählt worden. Was wenig überraschend ist: Er war auch der einzige Kandidat.
12:48 |

Hier noch die Zwischenresultate aus Graubünden (112 von 114 Gemeinden):
Grüne Wirtschaft: 70.54% Nein
AHVplus: 66.51% Nein
NDG: 63.8% Ja
12:47 |

Die Spannung war ja unglaublich. Gratulation den Siegern!

via GIPHY


12:46 |

Laut dem Politologen Claude Longchamp, sind alle Vorlagen bereits entschieden.
12:34 |

Und noch immer sagen 67 Prozent Nein zum Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat
12:34 |

Jetzt sind in St.Gallen 37 von 77 Gemeinden ausgezählt:
Nein zu Grüne Wirtschaft (72.1%)
Nein zu AHVplus (67.6%)
Ja zu NDG (66.4%)
12:32 |

Aber uns bleiben ja noch die Wahlen...
12:32 |

Falls noch jemand einen spannenden Sonntag erwartet hätte - die gfs.bern bestätigt den sei Wochen bekannten Trend:


12:27 |

Ups, da kommt ja eine Überraschung! Genf sagt zu allen Vorlagen Ja
12:23 |

In St.Gallen sind 27 von 77 Gemeinden ausgezählt
12:18 |

Ansonsten alles wie gewohnt: Nein zu Grüne Wirtschaft und AHVplus, Ja zum NDG
12:18 |

Das erste Zwischenergebnis aus St.Gallen ist da: 67,3% sagen Nein zum Austritt aus dem HarmoS-Konkordat
12:15 |

In Flums ist Christoph Gull (SVP) als Gemeindepräsident wiedergewählt worden.
12:13 |

Was das mit den Wahlen und Abstimmungen zu tun hat, wissen wir auch nicht genau. Aber mit Fussball hat's ja auch nichts zu tun. Ähhmmm...
12:13 |

Aus der Championship, der zweiten englischen Liga, erreicht uns dieses Video. So sah die Halbzeitunterhaltung zwischen Derby County und Blackburn Rovers aus:


12:10 |

Aus den anderen Kantonen erreicht uns ebenfalls der Trend 2 x Nein und 1 x Ja. Wären da nicht noch Wahlen, könnten wir jetzt eigentlich nach Hause gehen:

via GIPHY


12:06 |

Die Forscher der gfs.bern erwarten nun den Entscheid schon um 12.30 Uhr:

12:05 |

Die Urnen sind geschlossen. Jetzt wird ausgezählt. Und gewartet.
12:02 |

Und die erste Hochrechnung aus Zürich ist da: Nein zur Grünen Wirtschaft, Nein zur AHVplus und Ja zum NDG
12:00 |

Das sind die ersten Zwischenresultate aus Graubünden (98 von 114 Gemeinden):
Grüne Wirtschaft: Nein (70,63%)
AHVplus: Nein (65,82%)
NDG: Ja (63,6%)

Damit wären die nationalen Trends bestätigt.

11:53 |

80 Prozent der Stimmbürger haben sich gegen die Olympiaschanze ausgesprochen.
11:52 |

Ein Resultat! St.Moritz sagt Nein zur neuen Skisprungschanze. Beziehungsweise zum benötigten Zusatzkredit von rund 8,3 Millionen Franken. Noch im November 2013 wurde ein Kredit für die Olympiaschanze angenommen.
11:47 |

Nur keine Angst. Wir sind schon noch da. Einfach im "Warte-Modus"

via GIPHY


11:30 |

Eine weitere Entscheidung ist gefallen: Der HSV beurlaubt Trainer Bruno Labbadia


11:20 |

Hier noch ein exklusiver Blick hinter die Kulisse des Livetickers - wir warten auf Resultate:

via GIPHY


11:18 |

Richtig spannend werden die Wahlen übrigens in Galicien und im Baskenland. Je nach Resultat könnte sich die Regierungsblockade, die seit Ende 2015 herrscht, endlich lösen.
11:11 |

Hier noch die restlichen Zeiten aus dem FM1-Land: Graubünden wird gegen 13 Uhr die Schlussresultate liefern, Appenzell Ausserrhoden gegen 13.50 Uhr, Thurgau gegen 14 Uhr, Appenzell Innerrhoden gegen 14.30 Uhr und St.Gallen gegen 15.15 Uhr.
11:09 |

Als Erinnerung: Nur wer wählen oder abstimmen geht, darf sich danach über die Politik aufregen ;-)
11:08 |

Noch nicht abgestimmt? Noch nicht gewählt? Die Urnen sind in den meisten Gemeinden bis 12 Uhr offen. Einfach noch kurz vorbeigehen.
11:06 |

Keine Überraschung gab es in Flims: Gemeindepräsident Adrian Steiger wurde wiedergewählt. Er erhielt 475 von 551 gültigen Stimmen.
11:04 |

via GIPHY



So. Nachdem wir diesen theoretischen Teil hinter uns gebracht haben, wird es Zeit für ein herziges Tier-Gif.
11:02 |

Aus dem Aargau gibt es schon die ersten Resultate: Nein zur Grünen Wirtschaft, Nein zu AHVplus und Ja zum Nachrichtendienstgesetz
11:01 |

Politbeobachter gehen davon aus, dass alle Bisherigen wiedergewählt werden. Knapp könnte es höchstens für Patrizia Adam und Markus Buschor werden.
11:01 |

Um die restlichen Sitze kämpfen Nino Cozzio (CVP, bisher), Markus Buschor (parteilos, bisher), Patrizia Adam (CVP, bisher), Peter Jans (SP, bisher), Maria Pappa (SP) und Marcel Rotach (FDP)
10:59 |

In der Stadt St.Gallen hat Thomas Scheitlin (FDP) seinen Sitz als Stadtpräsident auf sicher. Der einzige Herausforderer, Veit Rausch (GLP), hat seine Kandidatur zurückgezogen.
10:58 |

Also grad rechtzeitig, um danach noch einen feinen Znacht oder einen spannenden Film zu schauen.
10:58 |

Aus der Stadt St.Gallen gibt es um 14.30 Uhr das Schlussresultat zum Stadtrat und um 16.30 Uhr jenes zum Stadtparlament.
10:57 |

Das Forschungsinstitut gfs.bern wird erste Trends zu den nationalen Vorlagen um 12.30 Uhr publizieren. Hochrechnungen gibt es ab 13 Uhr. Die Forscher gehen davon aus, dass um 13.30 Uhr das Wichtigste klar sein wird.
10:54 |

In der zweitgrössten Stadt des Kantons bewerben sich vier Kandidaten: Der bisherige Erich Zoller (CVP) und die parteilosen Bruno Hug, Felix Hof und Stefan Ritz.
10:53 |

Spannend wird es hier in Rapperswil-Jona
10:53 |

Dann finden in den grösseren Städten St.Gallens Wahlen der Parlamente und der Exekutiven statt.
10:52 |

Im Kanton St.Gallen wird noch über den Austritt aus dem HarmoS-Konkordat abgestimmt.
10:51 |

Der Trend ist klar: Ein Nein zur Grünen Wirtschaft und zur AHVplus und ein Ja zum Nachrichtendienstgesetz.
10:50 |

Die Schweizer Stimmberechtigten stimmen heute über die Initiative "Grüne Wirtschaft", das Nachrichtendienstgesetz und die Initiative "AHVplus".
10:39 |

Herzlich willkommen zum Wahl- und Abstimmungsticker auf FM1Today!


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen