So lief der Abstimmungs- und Wahlsonntag

(Archivbild)
(Archivbild) © Keystone/GIAN EHRENZELLER
Die Initiativen AHVplus und Grüne Wirtschaft sind klar abgelehnt worden, das neue Nachrichtendienstgesetz wurde angenommen. In St.Gallen und Rapperswil-Jona braucht es einen zweiten Wahlgang.

Bei den nationalen Abstimmungen ist schon alles klar: Das neue Nachrichtendienstgesetz ist angenommen, AHV plus und Grüne Wirtschaft gehen den Bach ab. Kantonal wird der HarmoS-Austritt im Kanton St.Gallen abgelehnt.

In Rapperswil-Jona kommt es zum zweiten Wahlgang: Der Bisherige Erich Zoller (CVP) kommt nur auf 2431 Stimmen, sein Herausforderer Bruno Hug hat 3929 Stimmen bekommen. Abgeschlagen sind Felix Hof (1819) und Stefan Ritz (550).

In St.Gallen muss Patrizia Adam in den zweiten Wahlgang für den Stadtrat. Sie verpasst als einzige Bisherige das absolute Mehr. Klar wiedergewählt worden ist der Gossauer Stadtpräsident Alex Brühwiler. In Wil kam es zur Rochade: Statt Marcus Zunzer (CVP, bisher) sitzt neu Daniel Stutz (Grüne Prowil) im Stadtrat.

Hier der Liveticker zum Nachlesen:


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen