Di Matteo bereits nicht mehr Trainer bei Aston Villa

Nach rund vier Monaten bei Aston Villa bereits wieder entlassen: der Schaffhauser Roberto Di Matteo
Nach rund vier Monaten bei Aston Villa bereits wieder entlassen: der Schaffhauser Roberto Di Matteo © KEYSTONE/EPA DPA/MAJA HITIJ
Der englische Zweitligist Aston Villa trennt sich vom Italo-Schweizer Roberto Di Matteo. Dessen schottischer Assistent Steve Clarke wird als Interimscoach eingesetzt. Der ehemalige Chelsea- und Schalke-Coach Di Matteo hatte bei Aston Villa erst im Juni übernommen.

Doch unter dem 46-jährigen, in Schaffhausen geborenen Doppelbürger kam der Klub aus Birmingham in elf Partien nur zu einem Sieg.

Obwohl Di Matteo in seiner Karriere als Trainer nirgends länger als 18 Monate im Amt war, geniesst er dank dem Triumph in der Champions League mit Chelsea (2012) in der Szene einen guten Ruf. Die chinesischen Investoren von Aston Villa vertrauten ihm im Sommer das Projekt Wiederaufstieg an. Beim Klub aus Birmingham reagierten sie mit einem ehrgeizigen Drei-Jahres-Plan auf den Abstieg vom vergangenen Frühjahr. Bis 2019 soll sich Aston Villa in den Top 3 der Premier League etabliert haben.

Die Ambitionen wurde durch kräftige Investitionen unterstrichen. Für den ersten Schritt nach oben, der sofortige Wiederaufstieg, wurden Transfers in der Höhe von rund 60 Millionen Euro getätigt. Vorerst sind aber Premier League und Champions League beim Meistercup-Sieger von 1982 kein Thema. Aston Villa liegt in der 24 Teams umfassenden 2. Division Englands auf Platz 19; die Reserve auf einen Abstiegsplatz beträgt bloss zwei Punkte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel