Diamant für 30 Millionen Franken versteigert

Teures Schmuckstück mit seltener und gefragter Farbausprägung: Der 10,10 Karat schwere "De Beers Millennium Jewel 4". (Archiv)
Teures Schmuckstück mit seltener und gefragter Farbausprägung: Der 10,10 Karat schwere "De Beers Millennium Jewel 4". (Archiv) © /EPA SOTHEBYS/SOTHEBYS
Ein blauer Diamant ist in Hongkong für umgerechnet gut 30,6 Millionen Franken versteigert worden. Der 10,10 Karat schwere “De Beers Millennium Jewel 4” ist laut dem Auktionshaus Sotheby’s der grösste je versteigerte ovale Diamant des Prädikats “Fancy Vivid Blue”.

Dabei handelt es sich um die seltenste und gefragteste Farbausprägung bei blauen Diamanten. Der Kaufpreis von mehr als 248 Millionen Hongkong-Dollar bei einer Sotheby’s-Auktion am Dienstag (Ortszeit) war demnach der höchste, der bisher bei einer Versteigerung in Asien für einen Edelstein bezahlt wurde. Nach Medienberichten gab der anonyme Käufer sein Gebot per Telefon ab.

Der “Millennium Jewel” gehörte zu den Zielen eines spektakulären Raubversuchs in London im Jahr 2000. Verbrecher hatten sich mit einem Schaufellader Zugang zum Millennium Dome verschafft, einer gigantischen zeltförmigen Ausstellungshalle. Die Polizei bekam einen Tipp aus der Unterwelt und vereitelte nach eigenen Angaben den “grössten Raub der Welt”.

Erst im vergangenen November wechselte in Genf ein blauer Diamant für den Rekordpreis von 48,6 Millionen Franken den Besitzer. Der 12,03 Karat schwere “Blue Moon” aus einer südafrikanischen Mine wurde von einem privaten Sammler in Hongkong erworben – Medienberichten zufolge für seine siebenjährige Tochter. Auch dem “Blue Moon” war das Prädikat “Fancy Vivid Blue” zuerkannt worden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen