Die Haare als Business-Modell

Wie Menschen mit so langen Haaren aufs WC gehen, ist leider nicht bekannt.
Wie Menschen mit so langen Haaren aufs WC gehen, ist leider nicht bekannt. © Instagram/lyuba_tyshchenko
Manche Menschen haben derart viel Haar auf dem Kopf, dass daraus ein Business wird. Hier sind zehn Social-Media-Stars, die aus ihrer Mähne Kapital geschlagen haben.

In Zusammenarbeit mit:

Stilpalast

Trichophilie – so nennen Fachleute einen der am häufigsten vorkommenden Fetische von Menschen, nämlich: die Lust am (langen) Haar. Personen, die diesen Spleen haben, sind derart auf Haare fixiert, dass sie zu einem eigenen erotischen Signal werden. Meistens geht es um Kopfhaare, es gibt aber auch Varianten, bei denen sich Menschen für Bärte oder wucherndes Körperhaar begeistern. Das Netz bietet allerlei Kurzweil für diese Gelüste.

Der König

445’000 Menschen folgen Benny Harlem auf Instagram, nur um zu sehen, wie der Afroamerikaner aus Los Angeles seinen Riesenbusch mal zum Oversize-Afro, dann wieder zu einem aufrecht stehenden Turm und manchmal zu langen Zapfenlocken frisiert. Er nennt seine Haarpracht seine «Krone», und so trägt er sie auch: mit dem stolzen Gesichtsausdruck eines Königs. Seine Tochter tut es ihm übrigens gleich.

Unchained

A post shared by bennyharlem (@bennyharlem) on

Die Rapunzel

Die gebürtige Russin Alechka Nasyrova hat ihre Haare seit 20 Jahren nicht geschnitten, so dass diese nun 2,35 Meter lang sind – ihre Familie bezeichnet die Frisur als separates, vollwertiges Familienmitglied, und die stolze Eignerin der Mähne meint, dass das Haar zusammen schwerer als ihre Katze sei. 79’400 Fans begeistert so etwas.

Der Mega-Irokese

Mit einem Meter Haar-Radius und 22’400 Followern auf Instagram ist der 27-jährige Gothic-Selbstdarsteller und Transgender-Aktivist Parma Ham aus London sicher der bekannteste Irokese im Netz. Er sagt über seine Frisur, dass sie seine «Waffe» sei.

Die Obsessive

Wer Freude hat an langen, bis zu den Kniekehlen wallenden Haaren, der sollte dem Account @longhair_obsession folgen, auf dem die wahnsinnigsten Mähnen zu Ehren kommen. 17’100 Personen schauen dabei zu.

Der Unzähmbare

Der in Zürich lebende Anthony Thornburg ist ein gefragtes Männermodel – nicht zuletzt wegen seiner wilden Mähne wird der Hawaiianer von Top-Brands wie Etro gebucht. 16’100 Menschen folgen dem fitten Beau auf Instagram.

All smiles and black sand #malamaikaaina #paradisefound

A post shared by @ tonythornburg on

Die Rastlose

Die amerikanische Reise-Bloggerin Pallavi alias That Desi Girl nennt sich «die indische Rapunzel» und hat 99’210 Fans, die ihr beim täglichen Haareschütteln zusehen.

Die Rote

Schulterlanges Haar? Da zuckt diese unbekannte rothaarige Schönheit nur mit den Schultern und lässt die Haare bis übers Becken wallen. Über 10’000 Likes gab es dafür allein auf der Seite des Accounts @inspirasi_cantikmu, der sich sehr beflissen den modernen Rapunzel-Frauen widmet.

Der Langbärtige

Eine eigentümliche Sonderkategorie des Haar-Fetischismus sind die Langbärte, wie ihn Viktor Erik Jensen aus dem schwedischen Lund trägt. Seit Oktober 2013 hat er seinen Bart nicht mehr geschnitten, er reicht inzwischen bis zu seinem Schambein. Nackt sieht das sicher heiter aus! Immerhin 3070 Fans warten auf den Moment des Nude-Selfies.

Die Influencerin

Das litauische Model Viktorija Jukonytė ist zwar erst 16 Jahre jung, aber schon ganz dick im Geschäft mit den Haarfetischisten. Ihre Mähne hat der jungen Frau aus dem Baltikum schon 164’170 Fans gebracht.

A post shared by Viktorija Jukonytė (@vikituks) on

Die Freizügige

Die blonde Britin Lianne alias @lianne22 ist selbst derart in ihre aussergewöhnlich langen blonden Haare verliebt, dass sie dauernd Selfies von sich auf Instagram postet, und das nicht nur züchtig von hinten. 21’300 Abonnenten finden die freizügige Langhaarige offenbar auch recht heiss.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen