Die Invasion des Thurgaus

Die Invasion des Thurgaus
© panzertreffen.com
Das Bild passt nicht wirklich in den idyllischen Kanton Thurgau: In Bürglen fahren derzeit unzählige Panzer und Armee-Transporter auf, die alle ein Ziel haben: die grosse Kiesgrube. Das allererste Panzertreffen findet dieses Wochenende statt. Vorwärts, Mrsch!

Grüne, braune, teils graue gepanzerte Schmuckstücke reihen sich aneinander. Der feuchte Traum jedes Militärhistorikers und Armee-Aficionados. In Bürglen erzittert dieser Tage der Boden. Vom 30. Juli bis zum Nationalfeiertag findet das Panzer- und Armeefahrzeugtreffen statt. “Gesamthaft sind 15 Panzer aus dem In- und Ausland zu bestaunen.” sagt OK-Präsident Heinz Nater. Dazu kommen über hundert Transportfahrzeuge der Armee.

Riesige Unterstützung von allen Seiten

“Wir haben bis jetzt keine einzige negative Stimme gehört”, sagt Nater. In seiner Stimme schwingt Stolz und Freude mit. Die Organisatoren des Panzertreffens können auf die Mithilfe von vielen Institutionen zählen. Auf der Homepage des Vereins prangen die Logos der Gemeinde Bürglen und des Betreibers der Kiesgrube. Und auch die grösste Bäckerei des Kantons Thurgau ist vom Panzertreffen angetan: “Der Besitzer hat 130 Angestellte, kommt aber persönlich vorbei, um zu backen”, freut sich Heinz Nater. Dazu wird eigens eine Feldbäckerei aufgestellt, in der drei Tage lang gearbeitet wird.

Neu und alt

“Wir wollen den Technikfreaks etwas bieten. Aber auch die Familien sollen auf ihre Kosten kommen”, sagt Nater. Gezeigt werden alte Panzer und Transportfahrzeuge, die auch nach Jahrzehnten immer noch gut funktionieren. Damit wollen die Organisatoren zeigen, womit die Armeen früher gearbeitet haben. Aber auch moderne Maschinen werden zur Schau gestellt: “Wir haben einen Auftritt der MOWAG, die ihre neusten Technologien zeigt und auch die Luftwaffe aus Dübendorf ist vor Ort. Sie präsentiert neue Helikopter”, so Nater.

Panzerpiste für Besucher

Der Militäralltag soll laut Nater so wahrheitsgetreu wie möglich wiedergegeben werden. “Wir stellen ein echtes Militärcamp auf. Die Gewehrgriffgruppe Schönholzerswilen backt ihre beliebten Militärkäseschnitten.” Dazu gibt es eine Panzerpiste, wo sich Interessierte für einen kleinen Unkostenbeitrag in verschiedenen Panzern in der Gegend herumchauffieren lassen können. Als prominenter Gast wird Alt-Bundesrat und -Verteidigungsminister Samuel Schmid sowie mehrere hochrangige Offiziere erwartet.

(saz)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel