Die letzte Nacht war bislang die kälteste

Frostiger Morgenspaziergang. Heute Morgen war es so richtig kalt.
Frostiger Morgenspaziergang. Heute Morgen war es so richtig kalt. © (KEYSTONE/RIA NOVOSTI/Alexey Malgavko)
Heute Morgen mussten viele Autofahrer ihre Scheiben von Eis befreien. Denn die vergangene Nacht war verbreitet die Kälteste in der Wintersaison 2015/2016. 

Laut MeteoNews AG sank die Quecksilbersäule letzte Nacht in der Deutschschweiz deutlich unter die -5-Grad-Marke. In St. Gallen wurde -5.8 Grad gemessen. Spitzenreiter war aber die Glattalp mit -35.4 Grad sowie La Brévine mit einer Tiefsttemperatur von fast -25 Grad.
Dank einer klaren Nacht und kalter Luftmasse sanken die Temperaturen vielerorts so tief, wie noch nie in diesem Herbst. Auch am Zürich Flughafen mit -7.4 Grad und am Flughafen Bern-Belpmoos mit -7 Grad war es eisig kalt. Tagsüber kann sich die Sonne heute verbreitet in Szene setzen und die Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt hieven. Mehr als 2 bis 3
Grad liegen aber nicht drin.

Tiefste Temperatur (<1000m, Stand 07:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 23. November 2015, 23:00 bis zum 24. November 2015, 07:00
Stationen Tiefste Temperatur (in °C)
Glattalp -35.4
La Brévine -23.4
Andermatt -21.5
Samedan -16.1
Elm -12.0
Engelberg -11.4
Frutigen -11.2
Langnau im Emmental -8.8
Thierachern -8.3
Ilanz -8.0
Visp -7.8
Meiringen -7.5
Zürich Flughafen -7.4
Linthal -7.4
Bern-Belpmoos -7.0
Glarus -6.5
Interlaken -6.4
Altdorf -6.0
Rafz -5.8
Sankt Gallen -5.8
Cham -5.6
(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen