Die neuen EM-Songs haben keine Chance

Von Katerina Mistakidis
Mit der passenden Hymne im Ohr kann das Fussballfest beginnen. (AP Photo/Hussein Malla)
Mit der passenden Hymne im Ohr kann das Fussballfest beginnen. (AP Photo/Hussein Malla)
Fussballsongs gibt es viele. Trotzdem erscheinen jetzt vor dem Start der Europameisterschaft in Frankreich neue. David Guetta liefert den offiziellen EM 2016 Song, Mark Forster versucht’s für Deutschland und Gustav für die Schweiz. Allerdings stehen diese neuen EM-Songs nicht so hoch im Kurs, wie unser Voting zeigt.

David Guetta landet mit Zara Larsson und ihrem “This One’s For You” gerade mal auf dem zweitletzten Platz. Nicht viel besser schneidet Gustav mit “Tous ensemble” ab – Platz 9.
Der Trend in unserem Fussballsong-Voting ist klar, die Hits aus den vergangenen Jahren lassen die aktuellen Songs hinter sich. So geht Platz drei an Shakira mit “Waka Waka”, dem offiziellen FIFA-Song zur Fussball Weltmeisterschaft in Südafrika.

Auf Platz zwei schaffen es Baddiel & Skinner & Lightning Seeds mit ihrem Mitgröhl-Hit “Three Lions (Football’s Coming Home)”. Die Hymne zur EM 1996 hat wohl damals jeder mitgesungen.

Aber der beliebsteste Fussballsong in der Auswahl kommt aus der Schweiz.

Die Single erreichte Doppelplatin und war das offizielle Lied der Schweiz für die EM 2008. Allerdings wurde in dieser Version auf Druck der UEFA die Zeile “Schiri, i weiss, wo dis Auto stoht” entfernt. So lief das Spiel in der sauberen Version jeweils direkt vor dem Anpfiff der Schweizer Spiele in den Schweizer Stadien und hat heute unser Voting gewonnen.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen