“Die Österreicher müssen sich warm anziehen”

Die Amateure vom Fussballverein US Schluein Ilanz freuen sich auf das Spiel gegen die Österreicher Nationalmannschaft.
Die Amateure vom Fussballverein US Schluein Ilanz freuen sich auf das Spiel gegen die Österreicher Nationalmannschaft. © USSI
David gegen Goliath wäre untertrieben: Die Bündner 2.Liga-Amateure des Fussballvereins US Schluein Ilanz müssen morgen gegen die österreichische Nationalmannschaft ran. Trotz der klaren Ausgangslage geben sich die Bündner kämpferisch.

“Die Österreicher müssen sich warm anziehen. Wir werden ihnen schon ein, zwei Kisten einschenken”, gibt sich Schluein-Captain Roman Derungs kämpferisch. Die Amateure der Uniun Sportiva Schluein Ilanz arbeiten als Bodenleger, Banker, Gärtner oder Schreiner. Morgen betreten sie aber für einmal die grosse Fussballbühne. Das Spiel zwischen den Bündner Amateuren und der Österreicher Nationalmannschaft wird morgen ab 17.45 Uhr live vom ORF1 übertragen.

Vorfreude auf Volksfest

“Die Vorfreude ist riesig. Wir sind schon ziemlich nervös, haben aber nichts verlieren und gehen deshalb locker ins Spiel”, sagt Derungs. Die 700 Sitzplatz-Tickets für die überdachte Tribüne sind längst vergriffen. Der Klub hat deshalb eine zusätzliche Tribüne errichten lassen. Schluein Ilanz erwartet gegen 2000 Zuschauer. Der Fussballverein rechnet mit einem Volksfest. Unter den Zuschauern werden viele Freunde, Bekannte und Familienmitglieder der Spieler sein.

Österreicher nicht schonen

Abseits vom Rummel in der Heimat bereiten sich die Österreicher derzeit im Bündner Oberland auf die EM vor. Das Testspiel sei ein Dankeschön, dass man in der Region zu Gast sein dürfe, sagt Nationaltrainer Marcel Koller dem SRF. Die Bündner Amateure wollen die Österreicher Profis aber nicht mit Samthandschuhen anfassen. Sie rechnen aber damit, dass sie Anweisungen erhalten, die Österreicher vor der EM zu schonen.

Jagd auf Alaba-Shirt

Für Schluein Illanz ist es nicht das erste Spiel gegen eine Profi-Mannschaft. Letztes Jahr spielten die Amateure gegen den Hamburger SV und gingen 1:13 unter. Gegen Österreich wollen die Bündner anders auftreten. “Wir spielen voll auf Sieg”, sagt Derungs lachend und fügt an: “Nein, wir schauen einfach, dass wir defensiv stehen und nicht zu hoch verlieren.” Für die Amateure von US Schluein Ilanz ist das Spiel, unabhängig vom Endresultat, das Highlight ihrer Fussballkarriere. Roman Derungs hofft, dass er nach dem Spiel das Trikot von Bayern-Star David Alaba ergattert. (sir)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen