Die Openair-Portemonnaies sind zurück

Einige Openair-Gäste kamen ohne Portemonnaie nach Hause.
Einige Openair-Gäste kamen ohne Portemonnaie nach Hause. © FM1Today/Stephanie Martina
Die Kantonspolizei Thurgau hat in den vergangenen Tagen hunderte Fundsachen vom Openair Frauenfeld zurück an die Besitzer geschickt. Damit ist die Arbeit aber noch nicht getan.

Es waren imposante Bilder nach dem Openair Frauenfeld. Die Kantonspolizei Thurgau veröffentlichte ein Foto mit Portemonnaies und sonstigen Fundsachen. «Beim Polizeiposten Schlossberg sind seit dem Ende des Festivals rund 500 Fundgegenstände zusammengekommen», hiess es.

Facebook/Kapo TG

Facebook/Kapo TG

Viele dieser Gegenstände sind wieder zurück bei den Besitzerinnen und Besitzern. Heute Samstag schreibt die Polizei: «Sage und schreibe 407 Openair-Fundsachen wurden in den letzten Tagen zurück geschickt.» Unter den Gegenständen seien auch einige Sachen dabei gewesen, die am Openair gestohlen worden und wieder aufgetaucht sind.

Die Polizei habe mehrere Dankesmails bekommen und «der Polizeiposten Schlossberg sieht nicht mehr aus wie ein Trödelmarkt».

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen