Die Reaktionen auf das OpenAir-Line-Up

"Hot or not?" - egal, Hauptsache die Stimmung stimmt.
"Hot or not?" - egal, Hauptsache die Stimmung stimmt. © Benjamin Manser/St.Galler Tagblatt
Die 1sten Namen fürs OpenAir St.Gallen sind bekannt. Und die Reaktionen im Netz darauf mehrheitlich positiv. Wir haben einige davon zusammengesucht.

“Möglicherweise das beste Line-Up ever”, schreibt jemand auf Facebook zur 1sten Band-Ankündigung des OpenAir St.Gallen. Mit dieser Meinung steht die Person nicht alleine da: “Fantastisch”, “crazy shit” und “danke” sind einige der Reaktionen auf die Bands.

Verschiedene Meinungen haben die Fans von Radiohead. Zwar sind sich die meisten einig, dass es 1 gute Band ist, nicht sicher sind sich die Facebook- und Twitter-Nutzer jedoch, ob sie wirklich “Samstag-Headliner-tauglich” ist. Zu wenig rockig meinen die einen: “Kuschelrock.” Dem halten die anderen gegenüber: “Schnappatmung!”

Nicht nur Radiohead wird häufig erwähnt. Auch Mumford & Sons sind den OpenAir-Gängern noch in guter Erinnerung. Für viel Freude sorgen auch Years & Years, Deichkind und Fettes Brot.

Einige – auch ältere Semester – kündigen angesichts des Line-Ups sogar an, dieses Jahr erstmals ins Sittertobel zu pilgern. 1 schönes Kompliment für die OpenAir-Verantwortlichen.

Wie immer bei solchen Band-Ankündigungen gibt es auch jene Nutzer, die genau wissen, welche Musikerinnen und Musiker jetzt noch auf den Bühnen am OpenAir fehlen.

Auf Facebook schreibt jemand auch: “Es lebe die FM1-Musik.” Wir wissen jetzt nicht genau, ob das als Kompliment gedacht war. Sagen aber trotzdem brav danke.

Ob die Musik gefällt oder nicht ist für viele schliesslich auch nebensächlich. Auf Twitter schreibt jemand: “Jedes Jahr grosses Gelaber wegen dem Line-Up. Aber wer geht schon wegen der Musik an Openairs?”
Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.
(rr)

Auch bei FM1 ist man nicht gleicher Meinung zum Programm.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen