Die Sanierung der Rheinbrücke ist zu Ende

Die Rheinbrücke ist bald für alle wieder offen.
Die Rheinbrücke ist bald für alle wieder offen. © Tagblatt/René Schneider
“Es staut, bim Grenzübergang zwüsched Au und Lustenau.” Diesen Satz kennen viele Radiohörer. In den letzten paar Wochen war es aber ruhig um die Rheinbrücke. Eine Generalsanierung stand an. Am Samstag wird die Brücke wieder eröffnet.

Sie ist eine der ersten Spannbetonbrücken Österreichs. Wegen Sanierungsarbeiten musste sie ihren Dienst am Grenzverkehr für sieben Wochen einstellen. Das befürchtete Verkehrschaos ist ausgeblieben.

Auf der Schweizer Seite wurde auf dem Zollamtsplatz die Fahrbahn neu gemacht und die Bürogebäude am Zoll wurden umgebaut. Auf österreichischer Seite wurde der Kreuzungsbereich erneuert. Dieser kann in Zukunft mit mehr Verkehr zurechtkommen.

Ab dem kommenden Samstag (27. August) nehmen die Zöllner ihr Arbeit für den Privatverkehr wieder auf. Die grossen Lastwagen und die gewerblichen Abfertigungen folgen dann am Montag (29. August). Ab dann ist alles wieder beim Alten und der Verkehr kann kommen. Und mit ihm wahrscheinlich auch die Verkehrsmeldungen am Radio. Vielleicht ja dank Sanierung nicht mehr ganz so oft.

(saz)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel