Die spassigsten Selfie-Filter-Apps

Von Felix Unholz
Voll Dampf voraus mit den besten Selfie-Filter-Apps.
Voll Dampf voraus mit den besten Selfie-Filter-Apps. © Screenshot App Egg
Normale Selfies? Laaaaaaaaaaaangweilig! Gesichtsfilter müssen her, mit denen ihr eure Freunde überraschen könnt. Mit diesen Apps macht ihr euch zum Affen.

Egg: Der Neuling

Mit dieser App werdet ihr zu Verwandlungskünstlern. Schnurrbärte, Teufelshörner oder Tierohren verschönern euer Gesicht. Wahlweise könnt ihr euch auch ganz in einen Affen, Batman oder einen Astronauten verwandeln. Egg bietet über 50 Filter, teilweise mit witzigen Soundeffekten. Wir haben die neuste Selfie-App mit Leuten aus dem FM1-Land getestet:

Die Videos, die mit “Egg” entstehen, lassen sich direkt aus der App heraus über soziale Netzwerke mit Kollegen teilen. Zum Download der App.

Snapchat: Der Alleskönner

Snapchat gehört bei Jugendlichen bereits zu den Standard-Apps auf dem Smartphone. Genau! Das ist die Chat-App, deren Nachrichten sich wenige Sekunden nach dem Empfang selbst zerstören. Die App bietet eine wechselnde Auswahl an Gesichtsfiltern.

Der Nachteil: Die App Snapchat ist nicht gerade selbsterklärend. Doch mit dieser Anleitung wird der Einstieg leichter gemacht.

MSQRD: Erster!

MSQRD war eine der ersten Selfie-Filter-Apps, die auf den Markt kam. Damals war sie noch etwas wacklig und stürzte häufig ab. Mittlerweile läuft sie einwandfrei und ist seit einiger Zeit auch für Android verfügbar. Kein Wunder – wurde doch die App von Facebookchef Mark Zuckerberg gekauft. Wir haben MSQRD im Büro ausprobiert:

Ob man sich als historische Figur wie Stalin zeigen will, als Fantasiefigur aus Star Wars oder doch lieber als EM-Fan mit Gesichtsbemalung, bleibt jedem selbst überlassen.

Face Swap Live: Gesichter tauschen

Wer nicht wie eine Comicfigur, sondern wie sein bester Freund oder seine beste Freundin aussehen will, kann diesen Traum mit Face Swap Live verwirklichen. Wie der Name der App sagt, tauscht man sein Gesicht mit einer echten Person oder einem Foto. Das Werbevideo zeigt, wie es geht:

Die Face-Swap-Funktion wurde mittlerweile so populär, das sie auch in anderen Apps wie Snapchat oder Egg verfügbar ist.

Perfect 365:

Eine App, um sich digital zu schminken, auf die angeblich sogar Social-Media-Ikone Kim Kardashian für ihre Fotos schwören soll. Wer’s glaubt. Der erste Versuch von FM1-Moderator Felix Unholz mit Perfect 365 sah so aus:

160617_Felix_Schminke

Zudem kostet jeder Extra-Filter und der Export des Fotos in hoher Qualität. Prädikat: Für fünf Minuten lustig, aber nicht wirklich brauchbar.

Musical.ly: Singen wie die Stars

Über zehn Millionen Nutzer sind pro Tag bei Musical.ly aktiv – die App gehört zu den beliebtesten bei Teenagern. Das Konzept ist einfach: Die Nutzer tanzen und singen lippensynchron zu ihrer Lieblingsmusik. Und das maximal 15 Sekunden, in denen volle Kreativität gefordert ist:

Statt einer Gesichtsmaske legt man mit dieser App also die Musik seines Lieblingsstars über ein Video. Auch eine Art von Verwandlung. Demnächst soll ein Live-Streamingservice unter dem Namen live.ly kommen, wie businessinsider.com berichtet.

Kennt ihr weitere Selfie-Filter-Apps? Verratet uns eure Geheimtipps in den Kommentaren.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen