«Die Stadt ist bereit für einen Aufstieg»

Im Februar 2018 freute sich Rapperswil-Jona über den Cupsieg der Lakers.
Im Februar 2018 freute sich Rapperswil-Jona über den Cupsieg der Lakers. © FM1Today/Raphael Rohner
Für den B-Meister Rapperswil-Jona Lakers geht es heute Abend um den Aufstieg. Das siebte und letzte Spiel der Ligaqualifikation gegen den EHC Kloten steht an. Der Rapperswiler Stadtpräsident Martin Stöckling ist einer der grössten Lakers-Fans – und das seit 40 Jahren.

Wie nervös macht ihn, den langjährigen Lakers-Fan, dieses Spiel? «Nervös wäre der falsche Ausdruck. Ich freue mich sehr auf den Abend. Es mischt sich aber auch Spannung in die Vorfreude, das ist klar.»

Aufgewachsen in Rapperswil-Jona, habe es als Kind, wenn man Sport sehen wollte, nicht viel anderes gegeben als Eishockey. «Es hat immer schon immer zur Stadt dazugehört. So ziemlich jeder hat sich die Spiele angesehen. So kam es, dass ich nun seit rund 40 Jahren im Stadion anzutreffen bin. Ich gehe immer mit viel Freude und Interesse an die Spiele», sagt Stöckling.

Gemeinsam freuen und leiden

Mittlerweile ist auch Stöcklings Sohn angefressen. In den Playoffs verfolgt der Stadtpräsident die Erfolge oder Misserfolge «seiner» Lakers auch mal auswärts. Seit vier Jahrzehnten fiebert er mit, hat Aufstiege und Abstiege erlebt.

«Schön sind natürlich immer die Erfolge, wie der Cupsieg in diesem Jahr. Der Abstieg vor drei Jahren war schlimm. Und das Goal am Samstag eine halbe Minute vor Schluss hat natürlich auch Narben hinterlassen. Aber genau das macht Sport aus: Freude haben und traurig sein.» Siege und Niederlagen werden in den Fanreihen natürlich zusammen gemeistert, so der Stadtpräsident.

Vorbereiten könne man sich als Fan nicht wirklich auf das Spiel. «Die Gedanken kreisen natürlich schon um das Spiel. Die Mannschaft, die Fans sowie die Stadt sind bereit für einen Aufstieg. Jetzt muss es nur noch klappen heute Abend», sagt Stöckling.

Stadtpräsident Martin Stöckling ist seit 40 Jahren Fan der Lakers.

Martin Stöckling, Stadtpräsident von Rapperswil, ist seit 40 Jahren Fan der Lakers. (Bild: zVg)

«Fan-Herz würde bluten»

Der FDP-Politiker will nicht verraten, wie er im Fall eines Aufstiegs feiern wird. Lachend meint er, er sei da schon etwas abergläubisch, wie auch die Sportler. «Wir haben gewisse Entscheide getroffen, was wir machen wollen, wenn die Lakers aufsteigen. Wir möchten jetzt nichts verschreien. Aber wir gehen davon aus, dass es nach dem Spiel nicht gleich fertig ist und auch in Rapperswil noch etwas laufen wird.»

Doch was, wenn es die Lakers nicht schaffen? Martin Stöckling sieht es relativ entspannt. Rapperswil kann eigentlich nur gewinnen. «Gewinnen sie, wird nächstes Jahr im A gespielt, verlieren sie, dann bleiben sie im B. Dann wäre zwar eine grosse Chance vertan, aber die Welt würde auch dann nicht untergehen.» Doch er hätte schon zu beissen. «Das Fan-Herz würde etwas bluten.»

(sro)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen