Die “Villa Wahnsinn” macht dicht

Ausgetanzt: Die Villa Wahnsinn ist Geschichte.
Ausgetanzt: Die Villa Wahnsinn ist Geschichte. © SGT
Das St.Galler Partylokal “Villa Wahnsinn” macht nach der Sommerpause nicht mehr auf. Der Betreiber habe keine Lust mehr, den Club zu führen.

“Wir machen Sommerpause bis August”, steht noch auf der Homepage des grössten Ostschweizer Nachtclubs “Villa Wahnsinn” in der Shopping Arena in St.Gallen. Doch wird nach der Sommerpause keine Party mehr steigen, wie das “St.Galler Tagblatt” schreibt.

Der Club macht seine Tore nach der Sommerpause gar nicht mehr auf. Einen wirklichen Grund dafür gibt der Geschäftsführer Ronny Spitzli nicht an: “Wir haben keine Lust mehr”, wird er zitiert. Auch über die weitere Nutzung der Räumlichkeiten schweigt man sich aus. “Es wird auf alle Fälle kein Club mehr sein”, stellt er klar.

Der Nachtclub “Villa Wahnsinn” eröffnete im Jahr 2011 seine Tore und setzte hauptsächlich auf Schlagermusik und Schweizer Künstler. Zu den Highlights gehören Auftritte von Luca Hänni, Ritschi und Jürgen Drews.

(red)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel