“Lara bleibt unsere Miss Ostschschweiz”

Von Angela Müller
Die neue Miss Ostschweiz: Lara Storchenegger - kaum gewählt und schon gibt es Gerüchte über Wahlbetrug.
Die neue Miss Ostschweiz: Lara Storchenegger - kaum gewählt und schon gibt es Gerüchte über Wahlbetrug. © Dieter Mathis
Misstöne nach der Misswahl: Zwei Finalistinnen werfen der Miss-Ostschweiz-Organisation vor, dass Gewinnerin Lara Storchenegger schon im vornherein festgestanden habe. Marcel Weingartner nimmt auf FM1Today Stellung.

Marcel Weingartner, war schon vor der Finalnacht am Samstag klar, wer Miss Ostschweiz 2016 wird?
Dieser Vorwurf ist völlig aus der Luft gegriffen. Das würde heissen, dass acht Jury-Mitglieder bestochen worden wären, darunter auch Alessandra Fontanive, die Miss Ostschweiz 2015.

Können Sie beweisen, dass bei der Wahl alles mit rechten Dingen zugegangen ist?
Ich werde am Dienstagnachmittag gegenüber dem Ostschweizer Lokalsender TVO alle Wahlunterlagen und Jury-Beurteilungen offen legen. Ausserdem waren Lara Storchenegger und die zweitplatzierte Ergina Ramadani bei einem Online-Voting auf Platz 1 und 2. Auch dies beweist, dass die Wahl nicht von uns manipuliert wurde.

Ein Bewertungblatt für die Miss Ostschweiz-Wahl: Ging es nicht mit rechten Dingen zu?

Ein Bewertungblatt für die Miss Ostschweiz-Wahl: Ging es nicht mit rechten Dingen zu?©Diether Mathis

Gewinnerin Lara ist bei Ihrer Look Model Agentur unter Vertrag. Ist dies nicht problematisch?
Wie gesagt, die Jury hat entschieden, wer Miss Ostschweiz wird. Ich persönlich hatte zwei Favoritinnen, darunter auch Lara Storchenegger.

Wie kommt es, dass gleich zwei Finalistinnen, Anina Nägeli und Jessica Cavelti, behaupten, es hätte Absprachen gegeben?
Wahrscheinlich war es ein Missverständnis. Sie haben mit einem Betreuer über die Wahl und mögliche Gewinnerinnen gesprochen. Der Betreuer hat offenbar mit seiner Prognose Recht.

Was bedeutet dieser Vorwurf für die Miss Ostschweiz-Wahl und deren Zukunft, die sowieso nicht sehr gewiss ist?
Es ist sehr ärgerlich und schadet dem Ruf. Der Wahlabend war insgesamt ein grosser Erfolg und fand ein sehr positives Echo. Wir haben bereits einige Anfragen von Sponsoren erhalten, die sich für die Durchführung der Miss-Ostschweiz-Wahl 2017 zu konkreten Gesprächen bereit erklärt haben. Es könnte nächstes Jahr einige Änderungen geben.

Ist die Krone von Lara Storchenegger jetzt in Gefahr?
Selbstverständlich nicht, die Vorwürfe sind haltlos. Lara bleibt unsere Miss Ostschweiz.

Miss-Ostschweiz-Organisator und Inhaber der St.Galler Look Model Agentur, Marcel Weingartner nimmt zu den Vorwürfen Stellung. ©FM1Today

Miss-Ostschweiz-Organisator und Inhaber der St.Galler Look Model Agentur, Marcel Weingartner nimmt zu den Vorwürfen Stellung. ©FM1Today

TVO hat ein ausführliches Interview mit den Miss-Ostschweiz-Organisatoren und den beiden streitbaren Finalistinnen Anina Nägeli und Jessica Cavelti geführt:


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel