«Die WM ist für mich gestorben»

Für die meisten Italiener aus der Ostschweiz ist eine Welt zusammengebrochen.
Für die meisten Italiener aus der Ostschweiz ist eine Welt zusammengebrochen. © Raphael Rohner/FM1Today
Italien fährt nicht an die WM-Endrunde nach Russland. Italienerinnen und Italiener in der Ostschweiz sind grausam enttäuscht. Während die einen nun gar keine WM-Spiele schauen wollen, beabsichtigen andere die Schweizer Nationalmannschaft zu unterstützen.

«Eine Katastrophe,  ich bin einfach nur traurig und wütend», sagt ein Bauarbeiter in St.Gallen. Er wolle gar nicht mehr dazu sagen. Er habe kaum geschlafen, sagt er. Jeder Italiener verdrehte mürrisch die Augen, als er auf Fussball angesprochen wird. Italien fährt definitiv nicht an die WM-Endrunde in Russland. Das erste Mal seit über 60 Jahren. Eine Detailhändlerin wurde den ganzen Morgen aufgezogen: «Ich bin einfach nur wütend auf die Mannschaft. So etwas ist eine Schande für Italien.»

«Mein Herz gehört Italien, so oder so»

Für viele der Italiener ist eine Welt zusammengebrochen. Die grossen Fussballturniere waren für Ausland-Italiener jeweils ein Fest. Einige feiern nun für andere Teams: «Jetzt bin ich für Spanien, ganz klar», sagt die Detailhändlerin. Ein anderer Italiener sagt kalt: «Jetzt interessiert mich das ganze kein Bisschen mehr. Mein Herz schlägt für Italien und für nichts anderes.»

Italienische Medien schreiben von einer Apokalypse

Was die Italiener auf den Strassen sagen, entspricht auch den Meinungen der Italienischen Zeitungen: «Ende! Das ist die Apokalypse», schreibt etwa die Gazzetta dello Sport. «Die Wahrheit eines italienischen Fußballs, der die größte Demütigung seiner Geschichte erlebt hat, eine unerträgliche Schande, ein unauslöschlicher Fleck. Buffons ehrliche und leidenschaftliche Tränen bezeugen einen Zusammenbruch, den viele zu verantworten haben», schreibt Corriere dello Sport.

Internet macht sich über Italien lustig

Nicht nur die Medien zerreissen die Italienische Nationalmannschaft. Auch im Social Web ist Italien das Thema der Stunde. Mit Bildern und kurzen Clips machen sich die Leute über Italien lustig (siehe Bildergalerie).


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel