Die ZSC Lions bleiben Leader Fribourg auf den Fersen

Der Zürcher Auston Matthews erfüllt bislang die Erwartungen.
Der Zürcher Auston Matthews erfüllt bislang die Erwartungen. © KEYSTONE/PHOTOPRESS/WALTER BIERI
Die Teams der Stunde in der NLA kommen derzeit aus Zürich. Die ZSC Lions feiern gegen Biel (6:1) den siebten Sieg in Folge. Kloten besiegt mit Zug (3:1) erneut ein Spitzenteam. Die Lions machten in der ersten Hälfte des Mittelabschnitts mit drei Toren zum 5:1 alles klar.

Die Klotener Fans mussten sich dagegen bis in die 59. Minute gedulden, ehe Doppeltorschütze Matthias Bieber mit einem Schuss ins leere Tor alles klar machte. Die beiden Partien in Zürich hatten mit Verspätung begonnen, weil Biel und Zug im dichten Verkehr rund um den Gubrist-Tunnel stecken geblieben waren.

Keine Blösse gab sich Fribourg-Gottéron im Derby auswärts gegen Genève-Servette. Mit einem 5:3-Erfolg reagierten die Freiburger auf die Niederlage gegen Kloten und verteidigten damit ihre Leaderposition erfolgreiche.

Am anderen Ende der Tabelle gaben die SCL Tigers die Rote Laterne dank einem Punktgewinn in Lausanne (3:4 nach Verlängerung) wieder ab. Die letzten beiden Plätze in der ausgeglichenen Liga nehmen derzeit die beiden Tessiner Klubs Lugano (12.) und Ambri-Piotta (11.) ein. Lugano musste beim 0:5 in Davos einen weiteren Rückschlag verkraften. Ambri gab in Bern eine 3:0-Führung preis und verlor am Ende deutlich mit 3:6.

NLA. 15. Runde: Bern – Ambri-Piotta 6:3 (0:2, 1:1, 5:0). Davos – Lugano 5:0 (0:0, 2:0, 3:0). Genève-Servette – Fribourg-Gottéron 3:5 (0:1, 1:2, 2:2). Kloten Flyers – Zug 3:1 (0:0, 1:1, 2:0). Lausanne – SCL Tigers 4:3 (0:0, 0:1, 3:2, 1:0) n.V. ZSC Lions – Biel 6:1 (2:1, 3:0, 1:0).

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 15/34 (56:38). 2. ZSC Lions 16/33 (51:38). 3. Zug 15/30 (49:35). 4. Bern 16/25 (54:43). 5. Kloten Flyers 15/23 (43:42). 6. Davos 15/22 (47:43). 7. Lausanne 15/19 (28:38). 8. Genève-Servette 15/19 (41:45). 9. Biel 15/18 (37:51). 10. SCL Tigers 15/17 (39:51). 11. Ambri-Piotta 15/17 (40:50). 12. Lugano 15/16 (34:45).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen