Diese 7 Typen gibt es an jeder Uni

In jedem Studiengang gibt es jene, die brav mitschreiben, und andere, die lieber «pennen». (Symbolbild)
In jedem Studiengang gibt es jene, die brav mitschreiben, und andere, die lieber «pennen». (Symbolbild) © iStock
An der Universität St.Gallen und anderen Schweizer Hochschulen hat heute Montag das Herbstsemester begonnen. Mit diesen 7 Typen musst du dich nach monatelangen Ferien wieder herumschlagen.

1. Der Asoziale

Gruppenarbeiten sind immer so eine Sache. Während manche bis zum Umfallen schuften, verlässt sich der Asoziale auf eben diesen Fleiss. Er geniesst sein faules Dasein, während der Rest der Gruppe seine Note aufpoliert.

Der Asoziale würde vor Prüfungen niemals selber eine Zusammenfassung schreiben. Stattdessen kopiert er sich die Notizen eines Freundes. Als wäre das nicht schon genug, wagt er es, sich über deren Unvollständigkeit zu beklagen.

Much GIFs - Find & Share on GIPHY

2. Der ewige Student

Den Numerus Clausus bestand er nicht. Stattdessen sollte es ein Studium in Physiotherapie sein. Irgendwann war ihm auch diese Ausbildung zu langweilig, weshalb er sich für Religionswissenschaften und Tibetologie einschrieb. Der ewige Student beziehungsweise seine Eltern wünschen sich um jeden Preis einen Hochschulabschluss – auch wenn mit 29 Jahren noch nicht einmal ein Bachelor in Sicht ist. Aber das macht ja nichts – schliesslich ist es ganz gemütlich, morgens bis 10 Uhr zu schlafen und drei Monate Sommerferien zu haben.

Firstandmonday GIFs - Find & Share on GIPHY

3. Der Partygänger

Der Partygänger weiss schon am Montag, an welchen Wochentagen welche Partys steigen (sofern er denn zur Vorlesung erscheint). Seine WG verwandelt er regelmässig in einen Nachtclub – und jeder darf kommen. Vor allem die hübschen Kolleginnen von der letzten Gruppenarbeit.

Dancing GIFs - Find & Share on GIPHY

4. Der Streber

Er sitzt zuvorderst und schaltet seinen Laptop schon eine halbe Stunde vor der Vorlesung ein, um jeden auch nur halbwegs interessanten Input des Dozenten niederschreiben zu können. Der Streber fasst jeden Abend die wichtigsten Studieninhalte zusammen, um vor den Prüfungen nur noch repetieren zu müssen.

Sätze wie «Ich glaube, ich habe nicht bestanden» gehören zum Streber. Das glaubt er aber nicht wirklich. In Wahrheit fühlt er sich mit der Note 6 im Abschlusszeugnis nur in seinem Streber-Dasein bestätigt.

Movie GIFs - Find & Share on GIPHY

5. Der Beliebte

Man könnte meinen, im Studium gebe es nicht mehr die «Coolen» und die «Loser», wie man sie in der Primarschule bezeichnete. Doch die Machtkämpfe gehen im Erwachsenenalter weiter. An den Mensa-Mittagstischen wird über das Outfit des Strebers getratscht. Ausserdem gibt es in jedem Studiengang jemanden, der sich besonderer Beliebtheit unter den Kolleginnen und Kollegen erfreut. Wer nicht zu seinem Semesterferien-Start-Grillfest eingeladen ist, ist definitiv uncool. Und alle wollen mit dem Beliebten die anstehenden Gruppenarbeiten erledigen.

Popular GIFs - Find & Share on GIPHY

6. Der Zu-Spät-Kommer

In den meisten Studiengängen besteht keine Präsenzpflicht. Für den Zu-Spät-Kommer gibt es deshalb keinen Grund, den Wecker frühzeitig zu stellen und pünktlich zur Vorlesung im Hörsaal zu sitzen. Der Zu-Spät-Kommer ändert sein Verhalten nicht – solange er die Notizen der anderen erhält, muss er schliesslich auch keine schlechten Noten befürchten.

Reactions GIFs - Find & Share on GIPHY

7. Der Unsichtbare

Es gibt Leute, die schaffen es, während des ganzen Semesters keine einzige Vorlesung zu besuchen – und anhand der Zusammenfassungen anderer trotzdem alle Prüfungen zu bestehen. Manche Unsichtbare treiben es gar so weit, dass niemand sie erkennt, wenn sie nach drei beziehungsweise fünf Jahren die Diplomfeier besuchen.

Reactions GIFs - Find & Share on GIPHY

Die verschiedenen Typen wurden hier in männlicher Form beschrieben. Natürlich gibt es auch Frauen, die sich im Studium ähnlich verhalten.

(lag)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen