Diese Frisuren machen schlank

Diese Frisuren machen schlank
© Mila Kunis trägt einen Mittelscheitel (Photo by Jason Merritt/Getty Images for MTV)
Um optisch schlanker zu wirken, musst du nicht zwingend ins Fitness-Studio rennen, der Gang zum Friseur oder ins Badezimmer kann schon ausreichen. Denn mit dem richtigen Haar-Style kannst du dein Gesicht schmaler schummeln und kleine Makel, wie ein Doppelkinn, perfekt kaschieren. Hier geht’s zu tollen Frisuren mit sofortigem Slimming-Effekt.

In Zusammenarbeit mit:

Stilpalast

Allgemeine Styling-Tipps

Die Frisur hat sehr grossen Einfluss darauf, wie breit oder schmal dein Gesicht wirkt. Warum sich also nicht mit dem richtigen Haar-Style schlanker schummeln? Das Tolle daran: Der Slimming-Effekt im Gesicht wirkt sich auf das Erscheinungsbild des ganzen Körpers aus.
Bevor wir dir tolle Schlankmacher-Frisuren zeigen, gibt es hier noch eine kurze Übersicht zu allgemeinen Styling-Dos und Don’ts für breitere oder runde Gesichter:

Dos

Locken, die sanft das Gesicht umspielen, schmeicheln ihm und lassen es im Nu schlanker wirken. Ideal ist ein mittellanger Stufenschnitt mit lockeren Waves.
Wer einen Ponytail tragen möchte, sollte ihn ganz locker im Undone-Look tragen. Perfekt sind auch ein hoher Dutt, eine Haarbanane und ein Halfbun, da sie allesamt das Gesicht optisch verlängern. Du willst unbedingt einen Pony? Dann solltest du dich für einen schrägen Pony entscheiden, der mindestens bis zu den Wangen reicht.
Donts

Style die Haare nicht zu streng nach hinten und nicht zu nah am Kopf (wie z.B. bei einem Sleek-Ponytail). Denn dadurch lenkst du den Blick genau auf die breiteren Stellen im Gesicht zwischen Kinn und Wangen, die du eigentlich kaschieren möchtest.

Verzichte besser auf strenge, gerade geschnittene Ponys, die den Kopf beschneiden und dein Gesicht damit kantiger bzw. breiter aussehen lassen.
Eine voluminöse Lockenpracht im Hollywoodstil der 80er-Jahre ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da sie zu sehr aufträgt und dein Gesicht noch breiter bzw. fülliger erscheinen lässt.
Nicht optimal für fülligere Gesichter sind auch Kurzhaarfrisuren. Um Pfunde mit dem richtigen Frisuren-Styling wegzaubern zu können, sind Haare in Bob- bis Brustlänge erforderlich.

Ponyfrisuren

Ponyfrisuren sind diesen Sommer mega angesagt. Herzförmigen Gesichtern (wie bei Hollywoodstar Reese Witherspoon) stehen Seitenponys am besten, da sie die markanten Züge weicher wirken lassen. Auch Frauen mit einem runderen Gesicht (wie Schauspielerin Emma Stone) sollten auf einen länglichen Seitenpony setzen, der den Kopf etwas weniger füllig aussehen lässt.

Einen Seitenscheitel steht herzförmigen Gesichtern.

Einen Seitenscheitel steht herzförmigen Gesichtern. (Photo by Pascal Le Segretain/Getty Images)

Wavy Lob

Der gewellte Longbob ist der neue It-Hairstyle vieler Promis. Kein Wunder, schliesslich wirkt der Look wunderbar natürlich, weich und modern. Zudem mogelt er perfekt jede Menge Gesichtsfülle weg. Idealerweise reichen die Haare beim Lob hinten bis zur Höhe des Brustbeins und vorne bis unter das Schlüsselbein. Denn beim Bob-Style gilt: Je länger, desto mehr Fülle zaubert er aus dem Gesicht. Ein asymmetrisches Styling streckt das Gesicht zusätzlich.

Der halblange Bot macht das Gesicht schlanker.

Der halblange Bot macht das Gesicht schlanker. (Bild:iStock)

Hoher Dutt

Ein Sommer-Hair-Klassiker für schulterlanges und langes Haar ist der Beach-Bun. Die Haare werden hierfür am Oberkopf gebündelt und mit dem Gummi zum Pferdeschwanz gebunden. Anschliessend die Längen eindrehen, um den Gummi wickeln und mit Haarnadeln feststecken. Dünne Haare können mit einem Dutt-Kissen (in Form eines Donuts) Volumen vortäuschen. Für einen optimalen Slimming-Effekt sollte der Dutt möglichst hoch am Hinterkopf sitzen. Noch schlanker wirkt dein Gesicht, wenn du auf der Seite zusätzlich Strähnen herauslöst. Sie umschmeicheln deine Konturen und lassen sie noch schmaler wirken.

Der Dutt ist nicht nur bequem sondern auch trendy.

Der Dutt ist nicht nur bequem sondern auch trendy. (Bild: iStock)

Lange Locken- und Stufenfrisuren

Sanfte Lockenfrisuren mit leichten Stufen lassen die Haare ganz weich ins Gesicht fallen und umspielen es vorteilhaft. Kastige Gesichter (wie bei Jennifer Aniston) bzw. runde Babyfaces (Jennifer Lawrence) wirken dadurch viel schmaler.

Photo by Michael Buckner/Getty Images For Jameson

Locken umrunden sanft das Gesicht (Photo by Michael Buckner/Getty Images For Jameson)

Ponytails

Ponytails solltest du nie streng zurückgebunden tragen, sondern ganz locker und möglichst hoch im Undone-Look. Eine tolle Schlankmacher-Frisur ist auch ein locker geflochtener Zopf mit rausgezogenen Strähnen an den Seiten, die das Gesicht umspielen.

Zöpfe wirken edel und doch hip (Bild:iStock)

Zöpfe wirken edel und doch hip (Bild:iStock)

Mittelscheitel

Ein rundes oder kantiges Gesicht wirkt durch einen Mittelscheitel länglicher und schmaler. Ausserdem werden damit auch die Wangenknochen hervorgehoben. Bei einem herzförmigen Gesicht ist ein ganz leicht versetzter Seitenscheitel (nur wenige Millimeter von der Mitte deines Gesichts entfernt) die perfekte Wahl.

Mila Kunis trägt einen Mittelscheitel (Photo by Jason Merritt/Getty Images for MTV)

Mila Kunis trägt einen Mittelscheitel (Photo by Jason Merritt/Getty Images for MTV)

Oder habt ihr Lust auf eine zauberhafte Flechtfrisur? Dann gibt’s hier rasche oder auch aufwändige Flechtfrisuren.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen