Dieses Haus steht auf Stelzen

Ein Haus auf Stelzen - die Familie Cadosch baut ihren Showroom um.
Ein Haus auf Stelzen - die Familie Cadosch baut ihren Showroom um. © Leserreporter
In Weissbad bietet sich den Leuten, die die Dorfstrasse entlang fahren, ein seltsamer Anblick. Weil die Garage umgebaut wird, steht das Haus der Familie Cadosch momentan nur auf Stelzen.

«Leute halten an, steigen aus und machen Fotos von unserem Haus», sagt Jörg Cadosch. Sein Haus wird zurzeit umgebaut. «Wir bauen einen neuen Showroom und eine Garage, deshalb wurde der unterste Stock des Hauses komplett entfernt und wird jetzt wieder neu aufgebaut.» Deshalb sieht das Haus nun aus, als würde es auf Stelzen stehen. Es wird lediglich von einigen Stahlträgern gehalten.

«Hätten das Haus lieber abgerissen»

Die Betreiber einer Autogarage hätten ihr Haus eigentlich komplett abreissen und neu bauen wollen. «Das wäre ungefähr gleich teuer gewesen wie der jetzige aufwendige Umbau und wir hätten ein komplett neues Haus gehabt.» Doch der Heimatschutz hat dies nicht zugelassen. «Wegen des Ortsbildes hat der Heimatschutz entschieden, dass das Haus in seiner jetzigen Erscheinung stehen bleiben muss.»

«Wir haben eine gute Baufirma»

Während der Bauarbeiten, die noch bis zum nächsten März andauern, wohnt die Familie Cadosch in einer Mietwohnung direkt gegenüber. Dies weil alle Wasseranschlüsse und die Heizung abgebaut wurden. «Ausserdem kommt man im Moment nur mit einer Leiter ins Haus», sagt Jörg Cadosch. Die Eingangstreppe ist ebenfalls weg. Angst, dass das Haus zusammenkracht, hat die Familie nicht. «Wir haben uns mittlerweile daran gewöhnt. Das Haus ist mit den Stahlträgern gut gesichert, obwohl es in den letzten Wochen einige Male ordentlich windete. Wir haben eine gute Baufirma engagiert», sagt Jörg Cadosch lachend.

(enf)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel