Dieses Selfie bleibt in Erinnerung

Die Sicherheitsleute wollten den Fan zurück halten.
Die Sicherheitsleute wollten den Fan zurück halten. © Screenshot Youtube
Es war gestern nicht der Tag von Cristiano Ronaldo: Sein Team Portugal kommt gegen Österreich nicht über ein 0:0 heraus und der Fussball-Star verschiesst auch noch einen Penalty. Umso mehr Herz hat er nach dem Spiel gezeigt.

Nur kurze Zeit nachdem Schlusspfiff im Spiel zwischen Österreich und Portugal stürmt ein Ronaldo-Fan das Feld. Die Sicherheitsleute versuchen den Mann davon abzuhalten aber schon steht er vor Cristiano und bittet ihn um ein Selfie. Der Superstar zögert keine Sekunde und posiert mit dem Fan für das Foto.

 

 

 

Der Mann wird anschliessend von den Sicherheitsleuten weggeführt. Er ist den Tränen nahe. Verschiedene Medien berichten, die Sicherheitsleute hätten das Selfie anschliessend gelöscht. Ausserdem muss der portugiesische Verband eine Busse bezahlen.

 

 

Das Ronalde-Selfie schlägt in den sozialen Netzwerken hohe Wellen. Ronaldo wird nicht mehr nur verspottet, sondern plötzlich auch bewundert:

 

Ja, zu Oliver Kahns Zeiten war das noch anders:

 


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel