Dieter Meier spielt Golf als Zen-buddhistische Disziplin

Dieter Meier spielt Golf als Zen-buddhistische Disziplin
© Keystone
Dieter Meier hat keine Mühe mit dem Älterwerden. «Ich will nicht jung bleiben, ich will vielmehr in der Lage sein, das Alter zu geniessen», sagte der 70-jährige Musiker («Yello») und Konzeptkünstler der «Neuen Zürcher Zeitung» vom Dienstag.

Er halte es für ein erstrebenswertes Ziel, «dass ich eines Tages lächelnd und hoffentlich hochbetagt den Meister Tod begrüssen kann». Bis dahin treibt Meier Sport: Er rudere jeden Tag und übe «die einzige Zen-buddhistische Disziplin, die der Westen erfunden hat: den Golfschwung.»

Er spiele immer am Abend, wenn die Golfplätze leer seien. In Los Angeles spiele er sogar in der Dämmerung mit Leuchtbällen – «ein wunderbarer Nachtsport».

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen