Djokovic bleibt auf dem Weg des Erfolgs

Novak Djokovic zeigt bisweilen Mirakulöses
Novak Djokovic zeigt bisweilen Mirakulöses © KEYSTONE/AP/MARK J. TERRILL
Novak Djokovic ist auf dem besten Weg, das Masters-1000-Turnier in Indian Wells zum dritten Mal in Serie zu gewinnen. Im Viertelfinal besiegt er Jo-Wilfried Tsonga in zwei Tiebreaks.

Der Weltranglisten-Erste und derzeit unbestrittene Dominator Djokovic könnte am Turnier in der Wüste Kaliforniens zum insgesamt fünften Mal triumphieren. Nächster Gegner des Serben ist Rafael Nadal, der sich in seinem Viertelfinal in zwei Sätzen gegen den Japaner Kei Nishikori durchsetzte.

Verlässt man sich auf die Ergebnisse der jüngsten Zeit, wird Nadal die Niederlage nicht vermeiden können. Denn die letzten fünf Direktbegegnungen gegen Djokovic verlor der Spanier allesamt und mit dem ernüchternden Satzverhältnis von 0:11. In diesem Jahr standen sich die beiden Anfang Januar im Final des Turniers in Doha gegenüber. Nadal seinerseits hat das Turnier in Indian Wells dreimal gewonnen, zuletzt 2013.

Djokovic musste gegen Jo-Wilfried Tsonga, die Nummer 9 der Weltrangliste, hart kämpfen. Beide Tiebreaks jedoch entschied der Serbe deutlich mit 7:2 für sich.

Djokovics Form ist beneidenswert. In diesem Jahr verlor er nur eine Partie, nämlich den Viertelfinal in Dubai, als er nach dem ersten Satz gegen den Spanier Feliciano Lopez wegen einer Augeninfektion aufgab. Daneben wurde Djokovic seit August letzten Jahres nur von Roger Federer besiegt. Der Schweizer bezwang ihn im Final von Cincinnati und im Gruppenspiel des ATP Masters in London.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen