Johan Djourou erneut verletzt

Stand zuletzt am 24. September bei der 0:1-Heimniederlage des HSV gegen Bayern München im Einsatz: Johan Djourou
Stand zuletzt am 24. September bei der 0:1-Heimniederlage des HSV gegen Bayern München im Einsatz: Johan Djourou © KEYSTONE/AP/MARKUS SCHREIBER
Die Rückkehr des Schweizer Internationalen Johan Djourou verzögert sich weiter. Der Captain des Bundesligisten HSV fällt durch einen Muskelfaserriss voraussichtlich zwei bis drei Wochen aus.

Djourou hatte zuletzt bereits die beiden WM-Qualifikationsspiele der Schweiz gegen Ungarn (3:2) und Andorra (2:1) aufgrund einer Oberschenkelzerrung ausgelassen.

«Es ist ein bisschen ärgerlich, weil zunächst alles gut ausgesehen hat», sagte HSV-Trainer Markus Gisdol. Wegen einer hartnäckigen Virusinfektion sei Djourou nach den hohen Belastungen zum Ende der Saison und der EM-Teilnahme mit dem Schweizer Nationalteam anfällig gewesen. «Der Körper ist geschwächt, das können Spätfolgen des Infekts sein», so Gisdol.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen