Doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt

Symbolbild: Lernfahrer war viel zu schnell unterwegs.
Symbolbild: Lernfahrer war viel zu schnell unterwegs. © TAGBLATT/Susann Basler
Massiv zu schnell unterwegs war ein Motorradlenker am Samstag in Salmsach: Er war fast doppelt so schnell wie erlaubt gefahren.

Die Kantonspolizei Thurgau führte am Samstag in Salmsach innerorts Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei wurde um die Mittagszeit ein 19-jähriger Schweizer mit einer Geschwindigkeit von 104 km/h erfasst. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Motorradfahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um das Doppelte. Ihm wurde der Lernfahrausweis abgenommen.

Weitere Verkehrssünder

Auch am Sonntag waren bei Geschwindigkeitsmessungen im Raum Amriswil insgesamt drei Autofahrer massiv zu schnell unterwegs: Ein 22-jähriger Schweizer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit ausserorts um 51 km/h, ein 44-jähriger Deutscher war 39 km/h und ein 56-jähriger Schweizer 31 km/h zu schnell. Alle drei Lenker müssen mit dem Entzug des Führerausweises rechnen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen