Downey jr. will die Stimme deines Hauses sein

Robert Downey Jr. wäre bereit, die Steuerung zu sprechen.
Robert Downey Jr. wäre bereit, die Steuerung zu sprechen. © Keystone
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg könnte einen prominenten Sprecher für seine digitale Haussteuerung bekommen. Ein Angebot erhalten hat er vom «Iron-Man»-Schauspieler Robert Downey Jr.

Der 51-jährige Filmstar stellte aber Bedingungen: Das Honorar müsse der Schauspieler Paul Bettany bekommen, der in den «Iron Man»-Filmen dem Computer-Butler «Jarvis» die Stimme geliehen hatte. Das Geld solle Bettany dann für einen guten Zweck spenden, den wiederum Schauspielkollege Benedict Cumberbatch benennen solle. Zuckerbergs Antwort in der Nacht zum Freitag: «Das ist gerade real geworden.»

Cumberbatch war zuvor von Facebook-Nutzern als mögliche Stimme für Zuckerbergs Haussteuerung mit Elementen künstlicher Intelligenz vorgeschlagen worden. Ausserdem wurden unter anderem Samuel L. Jackson und Arnold Schwarzenegger genannt.

Zuckerberg hatte die Entwicklung seiner vom Film-«Jarvis» inspirierten Hausteuerung Anfang des Jahres als persönliches Projekt für 2016 angekündigt. Er wolle mit dem System unter anderem Musik, Beleuchtung und Temperatur per Stimmbefehl steuern können. Und: «Ich werde ihm beibringen, Freunde nach einem Blick auf ihre Gesichter hereinzulassen, wenn sie an der Tür klingeln», kündigte er an.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen