Drei brasilianische Teams im Medaillenrennen

Finden immer besser zu ihrer Topform: die brasilianischen Beachvolleyball-Weltmeister Alison  (li.) und Bruno Schmidt
Finden immer besser zu ihrer Topform: die brasilianischen Beachvolleyball-Weltmeister Alison (li.) und Bruno Schmidt © KEYSTONE/AP/MARCIO JOSE SANCHEZ
Gastgeber Brasilien geht mit drei Teams in die Medaillenspiele der Beachvolleyballer an der Copacabana. Nach den beiden Frauen-Duos qualifizieren sich auch Alison/Bruno Schmidt für die Halbfinals.

Nach einem zum Teil harzigen Start schaut es für die brasilianischen Sandkünstler doch noch nach einem Medaillensegen aus. Drei von vier Teams erreichten die Halbfinals. Nach den topgesetzten Larissa/Talita (in drei hart umkämpften Sätzen gegen die Schweizerinnen Joana Heidrich/Nadine Zumkehr) sowie Agatha/Barbara bei den Frauen musste auch das verbliebene Männer-Duo hart gegen das Ausscheiden kämpfen.

Angefeuert von fast 12’000 lautstarken Fans setzten sich die Weltmeister Alison und Bruno Schmidt 21:14, 12:21, 15:9 gegen die Amerikaner Phil Dalhausser und Nicholas Lucena durch. Als bisher einziges brasilianisches Team sind Evandro und Pedro Solberg ausgeschieden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen