Drei Ostschweizer buhlen um die Bachelorette

Von Gerry Reinhardt
Wenn heute Montag die zweite Staffel der “Bachelorette” auf dem TV-Sender 3+ startet, sind drei Ostschweizer ganz vorne mit dabei. Jeder bezirzt die Bachelorette auf seine eigene Art und Weise, das sieht man beim ersten Aufeinandertreffen. 

Es läuft in der ersten Folge immer gleich ab: Der Bachelor, respektive heute Montag die Bachelorette, Zaklina Djuricic, wartet geduldig, bis die Kandidaten aus der Limousine steigen. Hier sehen sich Zaklina und die Boys zum ersten Mal. Der erste Eindruck zählt! Und den will Mann auf keinen Fall vermasseln, schliesslich muss sich die Bachelorette 19 neue Gesichter merken. Mit dabei auch die drei Ostschweizer: Alain aus St.Gallen, Michael aus Wil und Martin aka Party Marty aus Arbon.

Einen Teddybären als Begrüssungsgeschenk

Alain steigt darum zügig und selbstsicher aus der Limousine und macht fast alles richtig, wenn da nicht das Begrüssungsgeschenk wäre: ein Teddybär! Zaklina findet es süss, ist aber nicht richtig begeistert. Auch bei Party Marty laufen die Dinge nicht so wie gewünscht. Seine Lederhose zum Anzug ist gewöhnungsbedürftig. Auch kann er sich den Namen von Zaklina nicht merken und nennt sie “Jacqueline”. Autsch! Dafür ist der Michael aus Wil ein Sonnyboy.

Schon eine Vorentscheidung?

Die Bachelorette ist schon vom ersten Augenblick an hin und weg und dreht sich wie ein verliebtes Mädchen. Hat Martin hier schon gepunktet? Ihr seht es in unserem Zusammenschnitt. Die rothaarige Single-Frau Zaklina Djuricic ist uns bereits vorgestellt worden. Jetzt sind auch die 19 Männer, die um die 29-Jährige buhlen, bekannt. Charmeure, Machos, Fitnessfreaks, Sonnyboys – unter den Kandidaten ist alles dabei.

Die ganze Sendung ist am Montagabend, 18. April um 20.15 Uhr auf 3+ zu sehen. Danach auch auf www.bachelorette.ch.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen