120 km/h und mehr anstatt 80 km/h

Die St.Galler Regierung möchte die Standorte der Blitzer nicht öffentlich machen. Symbolbild
Die St.Galler Regierung möchte die Standorte der Blitzer nicht öffentlich machen. Symbolbild © KEYSTONE/Jean-Christophe Bott
Am Mittwochabend hat die Kantonspolizei St.Gallen drei Autofahrer in Kaltbrunn angehalten, die in der 80er-Strecke zu schnell unterwegs waren. Sie alle mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Alle drei Männer fuhren unabhängig voneinander von Uznach in Richtung Benken und wurden Höhe der Grafenaustrasse kontrolliert. Ein 52-Jähriger war mit 120 km/h, ein 51-Jähriger mit 125 km/h und ein 22-Jähriger mit 131 km/h unterwegs. Sie alle mussten ihren Führerausweis noch vor Ort abgeben. Erlaubt sind dort 80 km/h. (kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen