Drei Personen nach Tötungsdelikt in Tessiner Garage festgenommen

Am vergangenen Freitag ist ein 73-jähriger Schweizer in Chiasso TI in einer Tiefgarage tot aufgefunden worden. Die Ermittler haben in der Zwischenzeit drei Personen aus dem Umfeld der Tatverdächtigen festgenommen. (Bild des Tatorts)
Am vergangenen Freitag ist ein 73-jähriger Schweizer in Chiasso TI in einer Tiefgarage tot aufgefunden worden. Die Ermittler haben in der Zwischenzeit drei Personen aus dem Umfeld der Tatverdächtigen festgenommen. (Bild des Tatorts) © KEYSTONE/TI-PRESS/CARLO REGUZZI
Die Tessiner Kantonspolizei hat drei Tage nach der tödlichen Attacke auf einen Mann in einer Tiefgarage in Chiasso TI drei Personen verhaftet: eine 38-jährige Frau, einen 24-jährigen Mann sowie eine 17-jährige Jugendliche, die inzwischen wieder auf freiem Fuss ist.

Dies teilte die Tessiner Kantonspolizei am Montag mit. Die Personen seien Teil der Familie der beiden Tatverdächtigen und werden derzeit durch die Ermittler befragt, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage der sda.

Die Tessiner Tageszeitung “Corriere del Ticino” berichtete in ihrer Montagsausgabe, dass die beiden gesuchten Männer in ihr Heimatland Italien geflohen seien – Tatmotiv seien unbezahlte Mietschulden beim Opfer gewesen. Die Kantonspolizei konnte dies am Montag auf Anfrage nicht bestätigen.

Bereits am Samstag war bekannt geworden, dass der 73-jährige Schweizer mit einem scharfen Gegenstand tödlich am Kopf verletzt wurde.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen