Drei Verkehrsunfälle mit Sachschaden

Auf der Fahrt Richtung Herisau kollidierte ein Pkw-Lenker mit einem entgegenkommenden Auto.
Auf der Fahrt Richtung Herisau kollidierte ein Pkw-Lenker mit einem entgegenkommenden Auto. © Kantonspolizei Appenzell Ausserrohden
Am Donnerstagabend ereigneten sich auf Ausserrhoder Strassen gleich drei Verkehrsunfälle – Personen wurden keine verletzt.

Wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrohden berichtet, geriet in Niederteufen um 17.30 Uhr ein 60-jähriger Autolenker nach der Schwanenbrücke auf der Fahrt von Stein nach Teufen auf die Gegenfahrbahn. Trotz eingeleiteter Vollbremsung kollidierte er mit einem entgegenkommenden Personenwagen.

In Speicher fuhr um 18.05 Uhr ein 36-jähriger Automobilist auf der Trogenerstrasse auf den Randstein des Bahntrassees. Der Unfallverursacher konnte sein Fahrzeug selbständig aus der Gefahrenzone bergen. Es fand keine Behinderung des Bahnbetriebes statt.

Kurz vor Mitternacht rutschte in Waldstatt bei der Felseneggkurve, ein 59-jähriger Personenwagenlenker auf der Fahrt in Richtung Herisau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen