Drei Verletzte bei Kollision

Im Gegensatz zum komplett zerstörten Auto wurde der Linienbus beim Unfall beim Wolfgangpass nur leicht beschädigt.
Im Gegensatz zum komplett zerstörten Auto wurde der Linienbus beim Unfall beim Wolfgangpass nur leicht beschädigt. © Kantonspolizei Graubünden
Am Samstagmittag sind bei einem Verkehrsunfall am Wolfgangpass zwischen Davos GR und Klosters GR eine 15-jährige Jugendliche schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt worden. Ein Auto war seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus kollidiert.

Der Autofahrer verlor auf der Fahrt talwärts auf der schneebedeckten Strasse in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Dabei kollidierte es seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus.

Wolfgangpass bei Davos. (KapoGR)

Wolfgangpass bei Davos. (KapoGR)

Eine im Auto mitfahrende 15-jährige Jugendliche wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen und musste mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden geflogen werden.

Zwei weitere Mitfahrerinnen des Autos wurden leicht verletzt mit der Ambulanz ins Spital Davos transportiert. Der Autofahrer begab sich in ambulante Behandlung. Ein weiterer Mitfahrer blieb unverletzt. Der Chauffeur des Linienbusses sowie seine fünf Fahrgäste blieben ebenfalls unverletzt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen