Dritte Auswärtsniederlage von Fribourg

Matthias Bieber erzielt gegen Leader Fribourg die 2:1-Führung
Matthias Bieber erzielt gegen Leader Fribourg die 2:1-Führung © KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
Zuhause eine Macht, auswärts seit ein paar Wochen mit Problemen: Leader Fribourg verliert beim 1:3 in Kloten zum dritten Mal hintereinander auf fremdem Eis. Die Kloten Flyers kehrten nach zwei Niederlagen verdient wieder auf die Siegerstrasse – und über den Strich – zurück.

Fribourg machte einen matten Eindruck und schaffte es nie, Druck auf das Tor von Oldie Martin Gerber auszuüben. Die Klotener Treffer fielen dennoch eher glücklich.

Das 2:1 erzielte Matthias Bieber drei Minuten vor dem Ende des Mitteldrittels zwar in Überzahl, es war jedoch nicht herausgespielt, sondern ein brillantes Dribbling des Zürchers, der zu wenig gestört wurde. Und beim 3:1 unterlief dem 18-jährigen Youngster Yannick Rathgeb, einem der positiven Überraschungen dieser Saison, für einmal ein grober Fehler. Er verlor den Puck an Bieber, der James Sheppard bediente.

Der Kanadier verbuchte in seinem zweiten Spiel für die Flyers sein erstes Tor und egalisierte damit bereits die Marke, die sein überzähliger und ungenügender Landsmann Mark Olver in den ersten acht Partien der Saison erzielt hatte. Fribourgs einziger offensiver Output war im ersten Drittel zu sehen, als Benny Plüss und Ryan Gardner nach einem Pfostenschuss Alexandre Picards energisch nachsetzten und nur zweieinhalb Minuten nach dem Führungstreffer Tommi Santalas ausglichen.

Kloten Flyers – Fribourg-Gottéron 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)

4054 Zuschauer. – SR Kurmann/Wehrli, Peter Küng/Progin. – Tore: 6. Santala (Praplan) 1:0. 8. Plüss (Gardner, Picard) 1:1. 37. Bieber (Ausschluss Schilt) 2:1. 42. Sheppard (Bieber) 3:1. – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten, 4mal 2 Minuten gegen Fribourg. – PostFinance-Topskorer: Kolarik; Bykow.

Kloten Flyers: Gerber; Frick, von Gunten; Harlacher, Gustafsson; Collenberg, Stoop; Schelling; Praplan, Santala, Hollenstein; Kolarik, Sheppard, Bieber; Hartmann, Kellenberger, Casutt; Lemm, Liniger, Studer.

Fribourg-Gottéron: Conz; Kamerzin, Ngoy; Rathgeb, Picard; Maret, Schilt; Camperchioli; Neukom, Gardner, Plüss; Mauldin, Pouliot, Mottet; Sprunger, Bykow, Salminen; Fritsche, Schmutz, Rivera; Vauclair.

Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Olver (überzähliger Ausländer), Back, Boltshauser, Guggisberg, Hasani, Obrist und Leone, Fribourg ohne Abplanalp, Loichat und Pivron (alle verletzt). 59:10 Timeout Fribourg, danach ohne Torhüter.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen