Dritter Treffer in Folge für Sven Bärtschi

Sven Bärtschi bezwingt Tampa Bays Torhüter Ben Bishop aus dem Slot heraus zum 1:0 für Vancouver
Sven Bärtschi bezwingt Tampa Bays Torhüter Ben Bishop aus dem Slot heraus zum 1:0 für Vancouver © KEYSTONE/AP/CHRIS O'MEARA
Sven Bärtschi trifft in der NHL im dritten Spiel in Folge und verhilft den Vancouver Canucks zu einem 2:1-Auswärtssieg über die Tampa Bay Lightning. Sven Bärtschi stand gegen Tampa Bay zwar nur knapp neun Minuten auf dem Eis.

Die kurze Einsatzzeit nutzte der Berner Stürmer aber, um seine persönliche Erfolgsserie auszubauen. Er hat nun in drei aufeinanderfolgenden Spielen getroffen, nachdem er zuvor in 28 Spielen nur zweimal erfolgreich war. Bärtschis Schweizer Teamkollege Yannick Weber erhielt 18:24 Minuten Eiszeit, musste zweimal auf die Strafbank und verliess den Rink mit einer Plus-1-Bilanz.

Nino Niederreiter fand mit den Minnesota Wild beim 2:1-Erfolg über die Montreal Canadiens, die ohne den überzähligen Sven Andrighetto antraten, nach zuletzt zwei Niederlagen zum Siegen zurück. Der Churer leitete eine Viertelstunde vor Schluss das 2:0 durch Charlie Cole mit einem Backhand-Pass aus der Defensivzone ein. Für Niederreiter war es im 33. Spiel die achte Vorlage und der 15. Skorerpunkt.

Jonas Hiller war beim 4:1-Sieg seiner Calgary Flames über die Winnipeg Jets zum fünften Mal in Folge nur Ersatz. Der Appenzeller bestritt in dieser Saison bisher nur zehn der 34 Partien, seit Ende Oktober bloss drei.

Die NHL-Resultate mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Mittwoch: Tampa Bay Lightning (ohne Richard/überzählig und Vermin/verletzt) – Vancouver Canucks (mit Bärtschi/Tor zum 0:1 und Weber, ohne Sbisa/verletzt) 1:2. Minnesota Wild (mit Niederreiter/Assist zum 2:0) – Montreal Canadiens (ohne Andrighetto/überzählig) 2:1. Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz) – Winnipeg Jets 4:1.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen