Duell zwischen Ronaldo und Ibrahimovic

Hat Cristiano Ronaldo auch heute Grund zum Lachen?
Hat Cristiano Ronaldo auch heute Grund zum Lachen? © KEYSTONE/EPA/IAN LANGSDON
Am Mittwoch empfängt Real Madrid in der Gruppe A der Champions League Paris St-Germain. Im Bernabeu kommt es mit Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic zum Duell der Superstars.

Mit seinem 324.Treffer avancierte Cristiano Ronaldo am Wochenende zum alleinigen Rekordtorschützen der “Königlichen”. In der laufenden Saison hat der Portugiese in zehn Spielen bereits elfmal getroffen, allein in der Champions League schoss er fünf Tore in zwei Partien. Gegen PSG muss der dreifache Weltfussballer des Jahres auf seine Sturmkollegen Karim Benzema und Gareth Bale verzichten, zudem sind Sergio Ramos und Luka Modric angeschlagen.

Ibrahimovic wartet in der Königsklasse noch auf seinen ersten Saisontreffer, hat aber in der Liga in den letzten vier Partien sechs Tore erzielt. Zuletzt gegen Bastia entschied der Schwede mit einer Doublette die Partie im Alleingang. PSG, das auf David Luiz verzichten muss, ist in dieser Saison noch ungeschlagen. In zwölf Pflichtspielen kassierte der souveräne Leader der Ligue 1 erst fünf Gegentreffer. Wie Real hat PSG in der Champions League noch kein Tor kassiert.

In der Gruppe D kämpft das punktelose Borussia Mönchengladbach auswärts gegen Juventus Turin wohl bereits um seine letzte Chance. Die Gladbacher schossen sich zuletzt in der Meisterschaft mit vier Siegen in Folge aus der Krise und überzeugten auch bei der 1:2-Niederlage vor drei Wochen gegen Manchester City. “Jetzt wollen wir beweisen, dass wir auch mit den ganz Grossen mithalten können”, sagte Torhüter Yann Sommer. Juventus hat in den letzten 14 Europacup-Heimspielen keine Niederlage erlitten. Während die Turiner in der Champions League mit zwei Siegen gestartet sind, kommt er in der Serie A nicht vom Fleck und liegt nur auf Rang 14.

Am spannendsten präsentiert sich die Situation in der Gruppe B, in der alle vier Teams nach zwei Spielen mit drei Punkten und einer ausgeglichenen Tordifferenz dastehen. Manchester United trifft auswärts auf ZSKA Moskau, wo die “Red Devils” 2008 ihren bislang letzten Champions-League-Titel gefeiert haben. ZSKA ist in der Meisterschaft seit 19 Partien unbesiegt. Der VfL Wolfsburg trifft zuhause auf den PSV Eindhoven, wobei die Volkswagen-Arena erneut nicht ausverkauft sein dürfte.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen