Durch die Luft ins Dorf

Braunwald
Braunwald © (KEYSTONE/PICTURE ALLIANCE/Arco Images/Weyers, L.)
Das Dorf Braunwald im Süden von Glarus ist komplett autofrei. Eine Standseilbahn führt ins 1200-Meter hoch gelegene Dorf. Weil diese jedoch in einem Rutschgebiet steht, muss die Station verlegt werden. Möglich sei der Bau einer Luftseilbahn.

Die Idylle in Braunwald ist perfekt. Keine lauten Motore, kein Abgas, kein Stau – das Dorf ist autofrei. Das einzige Transportmittel, dass die Gäste ins Kurort bringt, ist eine Standseilbahn. In naher Zukunft läuft jedoch die Betriebsbewilligung der Bergstation ab. Es gäbe vermutlich eine Verlängerung, längerfristig müsse aber eine Lösung her, sagt der Gemeindepräsident der Gemeinde Glarus Süd gegenüber dem SRF. In den nächsten Jahren müsse eine neue Konzession beantragt werden.

Diskutiert werden verschiedene Varianten. Möglich sei, dass statt der Standseilbahn eine Luftseilbahn gebaut wird. Weiter wird diskutiert, wie der Dorfkern in Zukunft gestaltet wird. Im Moment sei dieser rund um die Bergstation.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen