Dustin Hoffman spielt in Fernsehserie Giovanni de’ Medici

Der Amerikaner Dustin Hoffman spielt den Florentiner Renaissance-Fürsten Giovanni de' Medici (Archivaufnahme vom Februar 2005 in Campione, Italien).
Der Amerikaner Dustin Hoffman spielt den Florentiner Renaissance-Fürsten Giovanni de' Medici (Archivaufnahme vom Februar 2005 in Campione, Italien). © Keystone/KARL MATHIS
Dustin Hoffman schlüpft für eine Fernsehserie in eine historische Rolle: Im Achtteiler “Medici, die Herren von Florenz” über die Dynastie verkörpert er den toskanischen Mäzen und Renaissance-Banker Giovanni de’ Medici (1360-1429). Die Dreharbeiten laufen schon.

“Giovanni war ein besonderer Mensch. Wie alle Personen von Erfolg hatte er Visionen. Er hat nicht nur ein Wirtschaftsimperium aufgebaut. Er war auch ein Mäzen, der grosse Künstler unterstützte”, sagte Hoffman im Interview mit der Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera”.

Wegen seines autoritären Führungsstils erinnere Giovanni ihn an seinen eigenen Vater. Dieser habe immer wieder versucht, ihm Entscheidungen aufzuzwingen. Er habe sich dagegen stark wehren müssen. Die Dreharbeiten haben bereits in Siena, Montepulciano und Florenz, der Heimat der Medici-Familie, begonnen.

Hinter der Kamera steht der in Kroatien geborene US-Regisseur Sergio Mimica-Gezzan. Die Serie von Drehbuchautor Frank Spotnitz wird für Big Light Productions hergestellt und von der italienischen Rundfunkanstalt RAI mitproduziert.

In der Serie geht es um den Aufstieg der Familie Medici von einfachen Händlern zu mächtigen Bankern, die eine wirtschaftliche und kulturelle Revolution in die Wege geleitet haben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen