Eat, Pray, Love-Autorin ist lesbisch

Elizabeth Gilbert hat mit ihren Büchern und der Verfilmung Millionen verdient.
Elizabeth Gilbert hat mit ihren Büchern und der Verfilmung Millionen verdient. © (AP Photo/Paul Jeffers, File)
Das Leben hält immer wieder Überraschungen bereit – und das Liebesleben ganz besonders. Hinter der kürzlich verkündeten Trennung von Elizabeth Gilbert und ihrem Mann steckt eine andere Frau.

Mit ihrer niedergeschriebenen Liebesgeschichte zwischen ihrem späteren Ehemann und sich selbst auf Selbstfindungstrip, hatte die US-Autorin Elizabeth Gilbert einen weltweiten Bestseller gelandet. Die Story, wie sie nach ihrer ersten Scheidung ein Jahr lang in Italien, Indien und Bali verbringt, wurde von Hollywood verfilmt und von Millionen Menschen gesehen. Elizabeth Gilbert selbst wurde darin von Julia Roberts verkörpert, ihr Ehemann vom spanischen Schauspieler Javier Bardem.

Nach neun Jahren Ehe mit ihrem vermeintlichen Traummann hat die 47-jährige Schriftstellerin die Beziehung beendet. Doch bereits kurz danach hat sie eine neue Liebe gefunden – mit ihrer besten Freundin.

Elizabeth Gilbert/Twitter

Elizabeth Gilbert/Twitter

In einem emotionalen Facebook-Posting hat Gilbert die Beziehung zu ihrer Freundin bekannt gegeben. Offenbar hat die Krebsdiagnose der neuen Partnerin sie dazu veranlasst, die Freundschaft mit neuen Augen zu sehen. “Rayya und ich sind zusammen”, schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite. “Ich liebe sie und sie liebt mich.”

Die Erfolgsautorin habe ihre Freundin seit langem als Vorbild gesehen und ihr am meisten vertraut. “Mit meinem Herzen ist etwas passiert”, lässt die 47-Jährige weiter wissen. “Und das ist auch der Grund für das Ende meiner Ehe.” Nun sei sie exakt an dem Platz, an dem sie sein müsse.

(red)

Eat, Pray, Love – ein weltweiter Erfolgsfilm


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen