Ed Sheeran soll bei “Photograph” abgekupfert haben

Ed Sheeran soll blechen, weil 39 Noten aus seinem Song "Photograph" einer Komposition von jemand anderem "ähneln". (Archivbild)
Ed Sheeran soll blechen, weil 39 Noten aus seinem Song "Photograph" einer Komposition von jemand anderem "ähneln". (Archivbild) © KEYSTONE/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Der britische Musiker Ed Sheeran wird wegen seines grossen Hits “Photograph” auf 20 Millionen Dollar verklagt. Zwei Songwriter aus Kalifornien haben am Mittwoch in Los Angeles Klage eingereicht, weil Passagen des Liedes von ihnen geklaut worden sein sollen.

Der Refrain und 39 Noten von “Photograph” (2015) ähnelten ihrem Song “Amazing”, der 2012 von dem britischen Castingshow-Gewinner Matt Cardle veröffentlicht worden war, heisst es laut US-Sender NBC News in der Klageschrift. Sheeran und seine Plattenfirma haben sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäussert.

Die beiden Kläger werden von dem selben Anwalt vertreten, der vor einigen Monaten einen ähnlichen Prozess gegen Pharrell Williams und Robin Thicke gewonnen hatte. Die Erben des Musikers Marvin Gaye hatten geklagt, weil Williams und Thicke für ihren Megahit “Blurred Lines” abgekupfert haben sollen. Sie mussten deshalb mehr als fünf Millionen Dollar zahlen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen