Edinson Cavani schiesst Paris Saint-Germain zum Sieg

Der Stürmer Edinson Cavani aus Uruguay schoss Paris Saint-Germain zum Sieg
Der Stürmer Edinson Cavani aus Uruguay schoss Paris Saint-Germain zum Sieg © KEYSTONE/EPA/ETIENNE LAURENT
Paris Saint-Germain, Basels nächster Gegner in der Champions League, doppelt nach dem Triumph in Sofia gegen Rasgrad in der Ligue 1 nach und siegt gegen Bordeaux 2:0. Monaco schlägt Metz 7:0.

PSG reagierte damit auf das ernüchternde 0:2 gegen Toulouse vor einer Woche ohne Verzögerung. Der Champions-League-Teilnehmer dominierte Bordeaux (2:0) in der Top-Affiche der 8. Runde der Ligue 1 dank einer erstklassigen Performance in der ersten Hälfte.

In den Vordergrund stürmte dabei einmal mehr Edinson Cavani. Der Uruguayer brillierte mit einer Doublette und führt die Torschützenliste als achtfacher Skorer an.

Zumindest für eine Nacht verdrängte Monaco Lucien Favres Klub Nice von der Spitze. Der Titelanwärter aus dem Fürstentum sorgte beim Aufsteiger Metz sofort für klare Verhältnisse. Nach 39 Minuten führte der Favorit 3:0, in Überzahl weitete er seine Dominanz zur 7:0-Degradierung aus.

Die eigene Erniedrigung in Nizza (0:4) rückt allmählich in den Hintergrund, das bisher überraschende Toulouse (4.) schüttelten die Monegassen etwas ab – der Schweizer EM-Teilnehmer François Moubandje verschuldete mit einem Hands im eigenen Strafraum die 0:1-Niederlage gegen Caen.

Paris Saint-Germain – Bordeaux 2:0 (2:0). – 44’949 Zuschauer. – Tore: 3. Cavani 1:0. 30. Cavani 2:0.

Caen – Toulouse 1:0 (0:0). – 16’354 Zuschauer. – Tor: 64. Santini (Handspenalty) 1:0. – Bemerkung: Toulouse mit Moubandje (verschuldet Penalty/bis zur 81.).

Metz – Monaco 0:7 (0:3). – 19’163 Zuschauer. – Tore: 7. Lemar 0:1. 23. Germain 0:2. 39. Bernardo Silva 0:3. 68. Fabinho (Foulpenalty) 0:4. 72. Carrillo 0:5. 83. Carrillo 0:6. 89. Boschilia 0:7. – Bemerkung: 60. Rot gegen Doukouré (Metz/Foul).

Weitere Resultate: Dijon – Montpellier 3:3. Lille – Nancy 1:0. Nantes – Bastia 1:0. – Rangliste: 1. Monaco 8/19 (22:9). 2. Nice 7/17 (12:4). 3. Paris Saint-Germain 8/16 (17:6). 4. Toulouse 8/14 (11:6). 5. Bordeaux 8/13 (11:10). 6. Rennes 8/13 (9:10). 7. Metz 8/13 (9:15). 8. Saint-Etienne 7/12 (10:6). 9. Guingamp 8/11 (9:8). 10. Lyon 7/10 (13:9). 11. Bastia 8/10 (6:6). 12. Caen 8/10 (7:14). 13. Angers 7/9 (7:8). 14. Marseille 7/8 (9:9). 15. Dijon 8/8 (11:13). 16. Nantes 8/8 (4:8). 17. Montpellier 8/7 (9:15). 18. Lille 8/7 (8:14). 19. Lorient 7/6 (4:11). 20. Nancy 8/5 (3:10).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen