Ein “doppelt” wichtiger Langnauer Sieg

Langnauer Glückseligkeit: Ville Koistinen, Silvan Wyss, Sandro Moggi, Yannick-Lennart Albrecht (von links) feiern einen Treffer
Langnauer Glückseligkeit: Ville Koistinen, Silvan Wyss, Sandro Moggi, Yannick-Lennart Albrecht (von links) feiern einen Treffer © KEYSTONE/MARCEL BIERI
Martin Stettler und Sandro Moggi sichern den SCL Tigers mit ihren Toren den 2:1-Sieg gegen Ambri-Piotta. Dank dem Erfolg halten die Emmentaler den Kontakt zu den Playoff-Plätzen.

Wollen spielerisch limitierte Teams wie Langnau oder Ambri die Playoffs erreichen, dann sind Siege gegen direkte Gegner doppelt wichtig. Und wie bereits die ersten beiden Vergleiche zwischen den beiden Teams, war auch die dritte Partie hart umkämpft. Und erneut setzte sich das Heimteam durch.

Dank einem starken Torhüter Damiano Ciaccio verteidigten die SCL Tigers in der bereits zum sechsten Mal ausverkauften Ilfishalle das 2:1, das bereits kurz nach Spielmitte gefallen war, bis am Ende. Nach zwei Niederlagen feierten die Langnauer, die am Ende ausgelaugt wirkten, einen womöglich eminent wichtigen Sieg.

Auf Stettlers erstes Saisontor (12.) vermochte Ambri mit dem Ausgleich durch PostFinance-Topskorer Inti Pestoni (16.) noch zu reagieren. Auf Sandro Moggis neuerlichen Führungstreffer wussten die Tessiner dann aber keine Antwort mehr. Chancen zum Ausgleich hätten die Leventiner durchaus gehabt, die besten während einer doppelten Überzahl von 97 Sekunden und bei einem Pfostenschuss von Paolo Duca (56.).

SCL Tigers – Ambri-Piotta 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)

6000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Clément/Vinnerborg, Gnemmi/Mauron. – Tore: 12. Stettler (Bucher, Clark) 1:0. 16. Pestoni (Grassi, Zgraggen) 1:1. 34. Sandro Moggi (Albrecht) 2:1. – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers, 2mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. – PostFinance-Topskorer: DiDomenico; Pestoni.

SCL Tigers: Ciaccio; Stettler, Koistinen; Zryd, Adrian Gerber; Weisskopf, Ronchetti; Müller; Olesz, DiDomenico, Nüssli; Bucher, Gustafsson, Clark; Haas, Schirjajew, Sven Lindemann; Wyss, Albrecht, Sandro Moggi; Haberstich.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Trunz, Zgraggen; Sven Berger, Mäenpää; Fora, Birbaum; Sidler; Lauper, Hall, Giroux; Monnet, Emmerton, Bianchi; Duca, Kamber, Pestoni; Grassi, Fuchs, Lhotak; Bastl.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Claudio Moggi, Bärtschi, Nils Berger, Tom Gerber, Murray (alle verletzt), Kim Lindemann und Hecquefeuille (beide überzählig), Ambri-Piotta ohne Nordlund, Stucki, Gautschi, Flückiger (alle verletzt) und Hamill (überzähliger Ausländer). Pfostenschuss Duca (56.). Ambri-Piotta ab 59:15 ohne Torhüter.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen