Ein Stalin für den Garten

Von Gerry Reinhardt
Ein Stalin für den Garten
Ihr sucht noch etwas Originelles für euren Garten? Wie wäre es mit einer über drei Meter hohen Statue von Josef Stalin? In Bronze natürlich. Die gibt es zu ersteigern.

Die Statue hat einen weiten Weg hinter sich. Ursprünglich stand sie in der tschechischen Stadt Litomerice im Jirasek-Park, später auf dem Messegelände. Nach der Wende landete die überlebensgrosse Figur auf einem Lagerplatz. 2010 beschloss die Stadt die Statue zu versteigern. Um die 4500 Euro sollte man bereit sein zu zahlen. Dies entsprach dem damaligen Altbronzepreis.

In Österreich gelandet

Die Statue hat den Weg aus der Stadt geschafft. Nach mehrmaligen Besitzerwechsel steht sie jetzt in einem Garten in der niederösterreichischen Stadt Waidhofen. Der Besitzer scheint nicht glücklich zu sein mit dem Bronzeteil. Er bietet sie auf der Auktionsplattform Anibis an. Und dies für einen immensen Verhandlungspreis. 199’900 Schweizer Franken will der Anibis-Member “elcamino1” dafür sehen. Als Trost für diesen hohen Preis wird die Statue kostenlos und weltweit geliefert. Noch im Mai 2016 war der Stalin auf einer tschechischen Plattform für umgerechnet gut CHF 47’000 zu haben.

Standort im Garten heikel

Für das Aufstellen im Garten braucht man für diese Statue einen sicheren, festen Untergrund. Wiegt doch die Statue eine Tonne. Der mitgelieferte Sockel aber acht Tonnen. Das hält nicht jeder Boden aus. Weiter könnte es Probleme mit der Gemeinde geben. Die Grösse des Objekts erfordert allgemein meistens eine Baubewilligung.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen