Ein Toter bei Gewalt am Rande einer Motorradmesse in Denver

Grosseinsatz von Polizei und Rettungskräften am Rande einer Motorradmesse in Denver: Bei Auseinandersetzungen starb mindestens eine Person.
Grosseinsatz von Polizei und Rettungskräften am Rande einer Motorradmesse in Denver: Bei Auseinandersetzungen starb mindestens eine Person. © KEYSTONE/EPA DENVER PD/DENVER PD / HANDOUT
Bei einer Schiesserei und Messerstecherei während einer Motorradshow in Denver ist am Samstag eine Person getötet worden. Mehrere weitere seien verletzt worden, teilte die Polizei in der Hauptstadt des US-Bundesstaats Colorado mit.

Das örtliche Spital sprach von drei lebensgefährlich und drei schwer verletzten Patienten. Die “Denver Post” berichtete unter Berufung auf einen Zeugen, es habe sich um eine Auseinandersetzung rivalisierender Rockergangs gehandelt. Die Ermittler bestätigten dies zunächst nicht.

Es sei noch niemand festgenommen worden, sagte eine Polizeisprecherin. In Denver findet am Wochenende die Colorado Motorcycle Expo statt, eine der landesweit grössten Motorradmessen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen