Eine Schlammschlacht mit gutem Ausgang

Die Schweizer freuen sich über die WM-Qualifikation. Ihre Hosen freuen sich darauf, wieder sauber zu sein.
Die Schweizer freuen sich über die WM-Qualifikation. Ihre Hosen freuen sich darauf, wieder sauber zu sein. © EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Nach 90 Minuten zittern war es endlich klar: Die Schweiz fährt an die Weltmeisterschaften nach Russland. Die Erleichterung ist gross, der Ärger über die verpassten Torchancen allerdings auch. Die Reaktionen auf das Spiel sind einmal mehr grossartig.

Thema Nummer 1 ist nach dem Nati-Spiel klar der Matsch.

Die einzige ernsthafte Chance der Nordiren in der ersten Halbzeit vermasselte Stephan Liechsteiner mit einer Grätsche, die sich sehen lassen kann. Das finden auch die Kollegen aus Italien. Oder zumindest das Gesicht, dass er dabei macht.

Auch die Simulier-Fähigkeiten von Lichtsteiner werden auf Twitter gelobt.

Die Schweizer hatten viele Torchancen über die 90 Minuten, verwertet haben sie keine. Das ist auch der Twitter-Gemeinde aufgefallen.

Die Iren machen sich nichts aus viel Körperkontakt und fassen ihren Gegner nicht mit Samthandschuhen an. In Basel beschweren sie sich über das harte Tackling. Den Schweizern gefällt’s.

Twitterer Marcel Baur hat ein aktuelles Bullshit-Bingo gebastelt. Man hätte in den 90 Minuten wohl die gesamte Karte voll gekriegt…

(enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen