Eine Wurst stoppt Atze Schröder

Eine Wurst stoppt Atze Schröder
Der deutsche Comedian Atze Schröder wollte in seiner gewohnt schnoddrigen Art Werbung für eine Wurst machen. Das Video kam aber nicht überall gut an. Jetzt wurde der Clip zurückgezogen. 

Während eineinhalb Minuten hatte sich Atze Schröder über die Länge einer Bratwurst ausgelassen. Dabei gab es Anspielungen mit einem Penisvergleich. Dies war noch akzeptabel – als er aber meinte, dass “Gina und Lisa erst mal in die Traumatherapie müssen”, wurde es geschmacklos.

Hintergrund dabei: Die frühere “Germany’s next topmodel”-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink wehrt sich vor Gericht zurzeit gegen den Vorwurf, zwei Männer zu Unrecht der Vergewaltigung bezichtigt zu haben. Zahlreiche Internetnutzer liefen deswegen Sturm in den sozialen Netzwerken. So stark, dass der Auftraggeber Geflügelproduzent Wiesenhof den Clip zurückzog und Axel Schröder sich entschuldigen musste.

atzeschroeder

 

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen