Eklat zwischen Israelis und Palästinensern im UNO-Sicherheitsrat

Der palästinensische Botschafter Riyad Mansour im UNO-Sicherheitsrat: Er und sein israelischer Amtskollege lieferten sich am Montag einen verbalen Schlagabtausch.
Der palästinensische Botschafter Riyad Mansour im UNO-Sicherheitsrat: Er und sein israelischer Amtskollege lieferten sich am Montag einen verbalen Schlagabtausch. © KEYSTONE/AP UNTV
Bei einer Debatte im UNO-Sicherheitsrat in New York ist es am Montag zum Eklat zwischen den Vertretern Israels und Palästinas gekommen. Obwohl vom Sitzungspräsidenten zur Ordnung gerufen, beschimpften sich die beiden über die offenen Mikrofone.

Der Austausch nahm seinen Anfang, als der israelische UNO-Botschafter Danny Danon den Palästinenser Riyad Mansour aufforderte, Angriffe von Palästinensern auf Israelis zu verurteilen. “Schande über Euch für die Glorifizierung des Terrorismus”, rief Danon. Darauf entgegnete Mansour: “Schande über Euch für das Töten palästinensischer Kinder.”

In der Debatte ging es um eine geplante UNO-Resolution, mit der die Palästinenser einen Stopp des israelischen Siedlungsbaus in den Palästinensergebieten erreichen wollen. Der Entwurf wird von mehreren arabischen Staaten verhandelt und liegt dem UNO-Sicherheitsrat noch nicht offiziell vor. Die USA hatten 2011 gegen einen ähnlichen Entwurf ihr Veto eingelegt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen