Elf der besten Ostschweizer Gourmet-Tempel

Ein Fleischgericht im Restaurant Candela.
Ein Fleischgericht im Restaurant Candela. © zvg.
Du weisst noch nicht, wo dein nächstes Essen stattfinden soll? Elf Restaurants im FM1-Land mit gehobener Küche werden dir in diesem Artikel präsentiert. Wer weiss, vielleicht ist ja eines für dich dabei.

Einstein Gourmet, St.Gallen

Zu den Auszeichnungen die jedes Restaurant der «Haute Cuisine» anstrebt, gehören die Guide-Michelin-Sterne und die Gault-Millau-Punkte. Das Restaurant Einstein hat diesbezüglich Eindruck hinterlassen. Mit einem Guide-Michelin-Stern und 17 Gault-Millau-Punkten wurde das Feinschmecker-Lokal von den einflussreichen Restaurantkritikern prämiert.

Das Restaurant Einstein mit beeindruckendem Blick auf die Stadt St. Gallen.

zvg.

Restaurant Quellenhof, Rapperswil-Jona

Der Quellenhof – laut den Kommentaren bei Tripadvisor ein kulinarischer Höhenflug mit verschiedensten Arten von Gaumenfreuden. Sehr zufriedene Gäste hinterlassen beim Wirtshaus etliche Feedbacks über den köstlichen Wein, die tolle Atmosphäre und vor allem das freundliche Personal.

Ein Dessert-Teller wie wie er im Restaurant Quellenhof serviert wird.

zvg.

Candela, St.Gallen

Grosses Lob spenden die Besucher dem Restaurant und seinen Delikatessen. Nebst vorzüglichen Fisch- und Fleischvariationen sagt man auch den vegetarischen Angeboten nur Gutes nach. Was dem Restaurant Candela ebenfalls hoch angerechnet wird, ist die phantastische Unterstützung bei der Planung individueller Anlässe. Ob Hochzeit, Business-Lunch oder Geburtstag, das Candela-Team weiss, worauf es bei einer gelungenen Feier ankommt. Verschiedenste Räumlichkeiten stehen hierbei zur Verfügung und können je nach Wunsch eingesetzt werden.

Eine der Kompositionen aus dem Restaurant Candela.

zvg.

IGNIV by Andreas Caminada, Bad Ragaz

Andreas Caminada verfolgt mit seinem Restaurant «IGNIV» (Rätoromanisch für «Nest») ein neues Gastronomiekonzept. Der mit drei Michelin-Sternen und 19 GaultMillau-Punkten ausgezeichnete Spitzenkoch und Inhaber des Lokals setzt seine Strategie jedoch nicht selbst um, sondern steckt sein Vertrauen in ein junges, leidenschaftliches Team. Dieses wird geführt von Silvio Germann, der bisher mit einem Michelin-Stern und 16 GaultMillau-Punkten prämiert wurde. Bei besagtem Gastronomiekonzept handelt es sich um sogenannte «Sharing Dishes». Das sind aus den verschiedenen Menükomponenten zusammengestellte Speisen, serviert in Töpfen und Platten zum Teilen mit Freunden und Bekannten.

Sharing Dishes im IGNIV.

zvg.

Himmapan Lodge, Rapperswil

In der Himmapan Lodge wird man mit vorzüglichen asiatischen und thailändischen Gerichten bedient. Das Flair ist schlichtweg einzigartig und die Bedienung (laut Tripadvisor) ausserordentlich freundlich.

Die Himmapan Lodge mit Abendbelichtung.

zvg.

Jägerhof, St.Gallen

Wie auf der Webseite des St. Galler Gourmet Restaurants zu entnehmen ist, besteht die Kunst der exzellenten Küche darin, aus «einfachen» Zutaten fantastische Gerichte zu kreieren. Entsprechend den Rückmeldungen auf Tripadvisor setzt der Jägerhof dieses Ziel hervorragend um.

zvg.

zvg.

Hotel Jakob, Rapperswil

Entsprechend Kommentaren und Berichten über das Jakob ist die Spezialität des Hauses die breite Palette von verschiedenen Bergkartoffel-Gerichten. Die Köche servieren die Gänge sogar höchstpersönlich und geben meist noch eine kleine Erklärung zur Speise ab.

Ein Bergkartoffel-Gericht wie es im Jakob serviert wird.

zvg.

Schlössli, St.Gallen

Mit 14 Gault-Millau-Punkten und einer Auszeichnung der zehn besten regionalen Weinkarten ist das Restaurant «Schlössli» definitiv einen Besuch wert. Passend zur Weihnachtszeit wurde das Sternenstadt-Menu kreiert. Einige originelle Kompositionen finden dadurch ihren Weg auf die Speisekarte.

Eine der Kompositionen auf der Weihnachts-Karte im Restaurant Schlössli.

zvg.

Haus zur Eintracht, Oberriet

Die Familie Frischknecht und ihr Team verwöhnt im «Haus zur Eintracht» nicht nur mit vorzüglichen Gaumenfreuden, sondern auch mit einzigartigen Gästezimmern. Das geschichtsträchtige Haus aus dem Jahre 1614 wurde 2005 einem Totalumbau unterzogen und erstrahlt nun in altem und neuem Glanz.

Das Haus zur Eintracht in altem und neuem Glanz.

zvg.

Am Gallusplatz, St.Gallen

Einst wurde das Restaurant Am Gallusplatz als bischöflicher Pferdestall erbaut. In den letzten Jahrzehnten jedoch diente es der gehobenen Gastronomie. Mit historischer Architektur, seinem einzigartigen Charme und delikatem Essen verführt das Gasthaus seine Besucher.

Die Terrasse des Restaurants Am Gallusplatz.

zvg.

La Scala, Rapperswil

Mit musikalischer Untermalung und exquisitem Gaumenschmaus lockt das Restaurant «La Scala» seine Gäste an den Tisch. Ihre Speisekarte erinnert an Italien, das reich an wertvollen, natürlichen Produkten und einzigartigem Geschmack ist.

Gutes Fleisch und exzellenter Wein im Restaurant La Scala.

zvg.


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel