Elton John geisselt mal wieder die britische Boulevardpresse

Elton John führte schon den einen oder anderen juristischen Streit mit den britischen Boulevardmedien (Archiv)
Elton John führte schon den einen oder anderen juristischen Streit mit den britischen Boulevardmedien (Archiv) © /EPA ANSA/CLAUDIO ONORATI
Elton John hadert bekanntlich öfters mit der britischen Boulevardpresse. In den USA seien die Medien viel netter zu ihren Stars, findet der 68-Jährige. “Amerikaner denken, ihre Stars seien so was wie Mitglieder eines Königshauses, und lassen sie einfach davonkommen.

“Elvis Presley hätte es in England nicht gegeben, weil er nicht die Chance gehabt hätte, sich zurückzuziehen”, sagte der Brite im Gespräch mit dem US-Magazin “Rolling Stone”.

Britische Medien gingen mit den Stars stärker ins Gericht, findet der Kultsänger (“Your Song”, “Candle In The Wind”), der mehrfach juristischen Streit mit einem britischen Boulevardblatt hatte.

Der mehrfache Grammy-Gewinner brachte kürzlich sein 32. Album “Wonderful Crazy Night” auf den Markt und geht damit im März auf Welttournee. Am 8. Dezember ist er im Hallenstadion in Zürich zu sehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen