EM vorbei – was jetzt?

Von Celia Rogg
Portugal feiert seinen ersten EM-Titel. Doch was tun wir?
Portugal feiert seinen ersten EM-Titel. Doch was tun wir? © (AP Photo/Frank Augstein)
Die EM ist für viele die Freizeitbeschäftigung schlechthin. Freunde zum Public Viewing einladen, Grillieren und Bier trinken liegt an der Tagesordnung. Doch was passiert, wenn die EM plötzlich vorbei ist? Tipps gegen den EM-Entzug.

Fertig, Schluss, Amen, Aus. Die EM hat sich verabschiedet. Wir haben gelacht, geweint und angestossen. Der Fernseher lief ununterbrochen, der Zapfhahn ebenfalls und der Grill wurde öfters verwendet als die Toiletten-Spülung. Aber das bittere Ende kommt plötzlich und schlägt dir ins Gesicht: EM vorbei – Party vorbei. Was nun? Wie kommst du nur ohne feier-wütige Fussballfans durch den restlichen Sommer? Wir haben dir die besten und sinnvollsten Beschäftigungen herausgesucht.

 

Grill putzen

Durch die ununterbrochene Lust auf Bratwurst (ohne Senf!), bist du nie dazu gekommen den Rost sauber zu machen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr: Schwamm in die Hand und schrubbeln!

via GIPHY

 

Glas wegbringen

Jetzt ist auch endlich Zeit um all die leeren Flaschen zu entsorgen.

via GIPHY

 

Sport

Der angetrunkene Bierbauch muss auch wieder weg. Ein bisschen Sport wird dir gut tun.

via GIPHY

 

Mit der Frau reden

Sprich mal wieder mit deiner Frau! Sie wird bestimmts bestimmt freuen, wieder einmal etwas anderes als “Warte Schatz, es geht nur noch 10 Minuten.” zu hören.

via GIPHY

 

Unterhosen bügeln

…immer eine gute Beschäftigung.

via GIPHY

 

Sich mit den polnischen Kollegen versöhnen

Jetzt ist sie ja durch, die EM. Jetzt darf man auch wieder was mit den polnischen Kollegen unternehmen.

via GIPHY

 

Tiervideos angucken

Für süsse Tiervideos ist eigentlich immer Zeit. Ein paar herumrennende Geissli oder junge Nilpferde helfen bestimmt gegen den EM-Entzug.

via GIPHY

 


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel